a Serie B

Alberto Barison hat seit seiner Ankunft beim FC Südtirol kein Spiel für die Weiß-Roten bestritten.

FCS-Verteidiger Barison wechselt zu Trient

Als potenzieller Stammspieler verpflichtet, kam Alberto Barison in der bisherigen Saison zu keinem einzigen Einsatz für den FC Südtirol. Jetzt soll er im Trentino wieder in Form kommen.

FCS-Sportchef Paolo Bravo hat im Sommer bei einigen Transfers danebengegriffen und ist jetzt dabei, die Flops wieder abzugeben. Nach Mattia Sprocati (vereinslos), Christian Capone (Reggiana) und Giovanni Crociata (Cittadella) hat auch Alberto Barison die Weiß-Roten verlassen. Der Innenverteidiger – ausgestattet mit viel Serie-B-Erfahrung – war oft verletzt und kam zu keinem Einsatz in der bisherigen Saison.


In der Rückrunde versucht der 28-jährige Barison sein Glück in der Serie C, wo Trient den Zuschlag erhalten hat. Zuletzt stand auch eine Rückkehr zu Pordenone, dem Ex-Verein von Barison, zur Diskussion. Der FCS hat den Abwehrspieler bis zum Ende der Saison an den AC Trient verliehen. Danach hat Barison noch ein Jahr Vertrag in Bozen. Der Nachfolger beim FCS steht bereits bereit: Andrea Giorgini (20) wird noch vor dem Rückrundenstart in Brescia vorgestellt. Am Sonntag soll der Neo-Innenverteidiger bereits im Spieltagskader stehen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH