a Serie B

Belardinelli, Zaro, Curto, De Col & Co. jubeln: Der FCS bleibt auf der Erfolgsspur. © Felice Calabrò

Jetzt darf der FC Südtirol von Großem träumen

Der FC Südtirol hat den nächsten Dreier in der Tasche! Die Bisoli-Elf hat Perugia im Drusus-Stadion besiegt und darf nun mehr denn je auf die Playoff-Teilnahme hoffen.

Aus dem Drusus-Stadion in Bozen

Von:
Alexander Foppa

Nur vier Tage nach dem Auswärtserfolg in Benevento hat der FC Südtirol auch Perugia mit 2:1 besiegt. Zumindest bis Montagabend – wenn Genoa gegen Cosenza aufläuft – ist der FC Südtirol nur zwei Zähler vom zweiten Tabellenplatz entfernt. Noch viel wichtiger: Die Weiß-Roten trennen nun bereits neun Punkte von einem Nicht-Playoff-Platz.


Vom Klassenerhalt spricht im Drusus-Stadion nun längst niemand mehr, denn der FC Südtirol darf von viel Größerem träumen. Das wurde auch am Sonntagnachmittag im Spiel gegen Perugia klar. Dieses war wahrlich kein Fußballleckerbissen, geschmeckt hat es den knapp 4400 Zuschauern aber dennoch. Sie waren sogar begeistert. Das lag daran, dass der FCS mit einem Traumtor von Simone Mazzocchi und einem Abstauber von Marco Curto zwei Mal in Führung ging und schließlich den nächsten Sieg eintütete.

In dieser Szene schießt Simone Mazzocchi den FCS mit 1:0 in Führung.


Die Schützlinge von Coach Pierpaolo Bisoli hatten gegen den ehemaligen Serie-A-Klub, der in allen Belangen enttäuschte, so viele Spielanteile (46 % Ballbesitz), so viele Schüsse (14) und so viele Eckbälle (9) wie nur selten in dieser Saison. Immer wieder – besonders in Halbzeit zwei – waren die Südtiroler aber auch damit überfordert, das Spiel förmlich machen zu müssen. Dennoch fanden sie gegen Ende hin die passenden Mittel, um auch Perugia das Handwerk zu legen.

Die Schlüsselszenen

Pfosten!Nach einer Flanke von De Col kommt FCS-Stürmer Odogwu aus fünf Metern frei zum Zug, sein Kopfball prallt aber gegen den Innenpfosten. Es läuft die 8. Minute und jetzt sind im Drusus-Stadion alle wach.
Mazzocchi läuft warm Wieder bringt De Col von rechts eine Hereingabe in die Mitte. Dieses Mal wuchtet Mazzocchi den Ball mit dem Kopf in Richtung Tor, dieses verfehlt er nur um Zentimeter (24.).
Ein Schuss wie ein StrichJetzt zappelt der Ball im Netz! Mazzocchi zieht aus 20 Metern ab und der Ball schlägt im langen Eck ein (25.). Dieses Tor war unhaltbar und verdient.
Oh Schreck!Wie aus dem Nichts kommt Perugia zum Ausgleich. Celli berührt einen Gegenspieler im Strafraum leicht, der Schiri zeigt auf den Punkt. Casaola verwandelt den Elfmeter trocken zum 1:1 (45.).
Latte, Curto, TorNach einer spektakulären Slapstick-Einlage führt der FC Südtirol mit 2:1. Vom Kopf von Perugia-Verteidiger Curado springt der Ball an die Latte und von dort auf Curtos Fuß, der lässt sich nicht zwei Mal bitten (74.).
Tor, oder doch nicht?In der 82. Minute köpft Zaro nach einem Eckball das vermeintliche 3:1. Der Treffer wird aber nach Einsichtnahme der TV-Bilder annulliert. Der FCS-Verteidiger Curto hatte den gegnerischen Goalie mit dem Ellebogen behindert.

Damit bleibt der FC Südtirol auch im neunten Rückrundenspiel ungeschlagen. Diese Serie wollen Fabian Tait und Co. am kommenden Samstag (ab 14 Uhr im SportNews-Liveticker) gegen Torhüterlegende Gigi Buffon und seinen Tabellensiebten aus Parma verlängern.

FC Südtirol – AC Perugia 2:1

FCS (4-4-2): Poluzzi; Curto, Zaro, Masiello, Celli (59. Lunetta); De Col, Tait, Belardinelli (46. Fiordilino), Rover (82. Siega); Mazzocchi (53. Cissé), Odoguwu (81. Larrivey).
Trainer: Bisoli

Perugia (3-4-1-2): Gori; Sgarbi, Curado, Struna (61. Rosi); Casaola, Iannoni (60. Bartolomei), Santoro (78. Matos), Lisi; Kouan (68. Luperini); Di Carmine, Olivieri (68. Capezzi)
Trainer: Castori

Tore: 1:0 Simone Mazzocchi (25.), 1:1 Tiago Casaola (45.), 2:1 Marco Curto (74.)

Zuschauer: 4389 (196 Gästefans)

Der 28. Spieltag im Überblick:

Begegnungen
  • 04.03.23

    Ascoli

    0 : 1

    Bari

  • 04.03.23

    Ternana

    2 : 2

    Benevento

  • 04.03.23

    Brescia

    1 : 1

    Cagliari

  • 04.03.23

    Spal

    2 : 1

    Cittadella

  • 04.03.23

    Genoa

    4 : 0

    Cosenza

  • 04.03.23

    Como

    1 : 0

    Modena

  • 04.03.23

    Pisa

    1 : 1

    Palermo

  • 04.03.23

    Brescia

    0 : 1

    Parma

  • 04.03.23

    FC Südtirol

    2 : 1

    Perugia

  • 04.03.23

    Frosinone

    3 : 0

    Venezia


Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Frosinone28194548:1861
2. Genoa28149535:1950
3. Bari281310545:2749
4. FC Südtirol281211532:2847
5. Pisa281012640:2842
6. Brescia281331239:3142
7. Parma281171035:3140
8. Cagliari28912730:2839
9. Palermo28911830:3238
10. Ascoli28991029:3136
11. Ternana28991028:3536
12. Modena281051338:3835
13. Como28811933:3635
14. Cittadella288101025:3434
15. Perugia28861430:3430
16. Venezia28781329:3829
17. Spal286101231:3928
18. Benevento286101223:3128
19. Brescia28691322:4027
20. Cosenza28681423:4726

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH