a Serie B

Manuel Scavone musste vom Krankenwagen weggebracht werden.

Nach bangen Minuten: Entwarnung bei Scavone

Im Serie-B-Spiel seines Klubs Lecce wurde Manuel Scavone schon nach wenigen Sekunden bewusstlos. Nun gibt es Entwarnung.

Es waren schockierende Szenen, die sich am Freitagabend in Lecce abgespielt haben: Das Spiel zwischen den Hausherren und Ascoli wurde gerade erst angepfiffen, da prallte Manuel Scavone bei einem Luftduell unglücklich mit einem Gegenspieler zusammen und wurde bewusstlos. Südtirols erfolgreichster Fußball-Profi blieb regungslos liegen, Mitspieler und Gegner fuchtelten wild mit den Armen, Ärzte eilten herbei. Wie „Sky Sport“ berichtet, soll Scavone sogar seine Zunge verschluckt haben – eine lebensgefährliche Situation, die durch das rasche Handeln von Ärzten und Spielern aber entschärft werden konnte.

https://www.youtube.com/watch?v=YGNSenOtrhM



Der Bozner, der das Bewusstsein nach einigen Minuten auf dem Feld wieder erlangt hat, wurde ins Krankenhaus gebracht, wo Ärzte nach mehreren Untersuchungen Entwarnung gegeben haben. Am späten Abend erklärte sein Klub in einer Presse-Aussendung: „Manuel Scavone geht es gut. Die Ärzte haben Computertomographien von Kopf, Wirbelsäule und Brustkorb durchgeführt, wobei keine inneren Verletzungen festgestellt wurden.“ Trotzdem bleibt der 31-Jährige zur Beobachtung für 24 Stunden im Spital.

Das Spiel zwischen Lecce und Ascoli wurde nach der schockierenden Szene abgebrochen.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210