a Serie B

Manuel Scavone wurde im Krankenhaus auch von seinem Gegenspieler Giacomo Beretta, mit dem er im Luftzweikampf zusammengeprallt war, besucht. © facebook/u.s. lecce

Nach Zusammenprall: Scavone aus Krankenhaus entlassen

Im Serie-B-Spiel seines Klubs Lecce wurde Manuel Scavone am Freitagabend schon nach wenigen Sekunden bewusstlos. Nach der ersten Entwarnung am Samstag, wurde der Bozner am Sonntag aus dem Krankenhaus entlassen. Die anderen Südtiroler Fußballer, die in den vier höchsten Ligen Italiens ihre Brötchen verdienen, erlebten großteils ein sportlich erfolgreiches Wochenende.

Manuel Scavone , der das Bewusstsein nach einigen Minuten auf dem Feld wieder erlangt hat, wurde am Freitagabend ins Krankenhaus gebracht, wo Ärzte nach mehreren Untersuchungen (am Samstag und Sonntag) Entwarnung gegeben haben und eine schlimme Verletzung ausgeschlossen haben. Der Bozner hat sich bei seinem Sturz allerdings ein Teil des rechten Schulterblattes ausgerenkt. Es soll sich hierbei um den Gelenkpunkt zwischen dem seitlichen Ende des Schlüsselbeins und dem Schulterdach handeln.

Selbstverständlich muss Scavone nun eine Trainingspause (mindestens 20 Tage) hinlegen. Bevor er wieder ins Training einsteigt, wird es noch abschließende Untersuchungen geben. Gemeinsam mit der medizinischen Abteilung von Lecce soll in naher Zukunft entschieden werden, ob sich Scavone am Ende der Saison einer Operation an der Schulter unterziehen muss. Wann die abgebrochene Partie zwischen Lecce und Ascoli nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Am Wochenende wurde aber auch noch Fußball gespielt: Manuel Fischnaller und Catanzaro feierten nämlich am Sonntag einen 4:3-Auswärtserfolg in Reggina. Der Stürmer aus Signat wurde dabei in der 57. Minute beim Stand von 4:2 eingewechselt. In der Tabelle steht Catanzaro durch den Sieg an dritter Stelle (Serie C, Gruppe C).

In der Serie C (Gruppe A) kamen Manuel De Luca und Alessandria beim Heimspiel gegen Pisa zu einem 1:1-Unentschieden. Der Leiferer erzielte dabei in der 93. Minute den Ausgleichstreffer per Elfmeter. Es war dies bereits der sechste Saisontreffer des Stürmers. Das Spiel zwischen Cuneo und Lucchese (mit Andrea Isufaj ) wurde aufgrund der winterlichen Bedingungen verschoben.

Fabio Bertoldi und Levico (Serie D, Gruppe C) gewannen am Sonntag in Montebelluna mit 2:1. „Beto“ erzielt in der 63. Minute den Siegtreffer für Levico. Die Trentiner zogen durch den Sieg in der Tabelle an St. Georgen vorbei.

Fabio Bertoldi jubelt über den Siegtreffer in Montebelluna. © instagram/bertoldi.fabio7

Das Spiel zwischen Trient und Delta Porto Tolle (mit Nicholas Oberrauch ) wurde auf Mittwoch (14.30 Uhr) verschoben. Auch Denis Mair spielte am Sonntag nicht, weil die Partie zwischen Milano City und Calcio Chieri (Gruppe A) auf Mittwoch (14.30 Uhr) verlegt wurde. Simon Laner feierte hingegen mit Adriese (Gruppe D) einen 2:0-Auswärtssieg bei Axys Zola. Der Meraner spielte dabei durch.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210