a Serie B

Für Paolo Zanetti ist das Kapitel Ascoli geschlossen. © Facebook/Ascoli Calcio

Rückkehr nach Ascoli? Ex-FCS-Trainer Zanetti stellt sich quer

Eigentlich besitzt Paolo Zanetti noch einen Vertrag bei Zweitligist Ascoli. An eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte will er aber nicht denken.

Nach 2 erfolgreichen Jahren beim FC Südtirol war Paolo Zanetti im Sommer 2019 eine Liga höher zu Ascoli gewechselt. Den Klub aus den Marken führte er auf Anhieb in die oberen Tabellengefilde, ehe nach dem Jahreswechsel mit drei Niederlagen in Serie die Kehrtwende folgte. Die Vereinsführung reagierte hastig und setzte Zanetti kurzerhand vor die Tür.


Ihm folgte der glücklose Roberto Stellone, der sich während der Coronakrise mit der Führungsriege überwarf und seinen Platz für den ehemaligen Primavera-Trainer Guillermo Abascal räumen musste. Dieser musste nun, nach nur zwei Spielen und zwei Pleiten, ebenfalls die Koffer packen.

Wie im italienischen Fußball nicht unüblich, sollte ein geschassten Vorgänger wieder das Ruder übernehmen. Doch zur Überraschung vieler in Ascoli erteilte Zanetti seinem Noch-Arbeitgeber eine klare Absage und nahm dadurch auch den Verzicht auf das ihm zustehende Gehalt in Kauf. Die Trennung im Januar hat beim 37-Jährigen offenbar zu tiefe Narben hinterlassen, um sich beim taumelnden Zweitligisten nochmal an die Seitenlinie zu stellen.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210