a Serie B

Fabian Tait führt den FC Südtirol als Kapitän in die Serie B. © Felice Calabrò

Serie B, Highlights & Neuzugänge: Jetzt spricht der Käpt'n

In knapp einem Monat beginnt für den FC Südtirol die erste Serie-B-Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Wir haben uns vorab mit FCS-Aushängeschild Fabian Tait über die neuen Herausforderungen, seine persönlichen Highlights, die Neuzugänge und vieles mehr unterhalten.

Fabian Tait lebt seinen Traum. Der Salurner hat es vom Amateurfußballer (Oberliga mit Salurn) über Mezzocorona (Serie D) bis in die Serie B geschafft. Der inzwischen 29-Jährige wurde beim FC Südtirol von Jahr zu Jahr wichtiger und ist nach dem Rücktritt von Hannes Fink auch offiziell der Kapitän der Mannschaft. Am Rande des Trainingslagers im Ridnauntal hat SportNews die Gelegenheit genutzt, um mit Tait ausführlich zu plaudern. Die Vorfreude auf die neuen Herausforderungen war ihm dabei anzumerken.



Mit SportNews sprach Fabian Tait über...

...den Spielplan: „Heuer ist die Meisterschaft sowieso brutal anspruchsvoll, somit macht der schwierige Auftakt in Brescia und zuhause gegen Venezia jetzt auch keinen großen Unterschied. Es sind gewaltige Mannschaften dabei – und viele ehemalige Serie-A-Klubs.“


...die Highlights: „Ich freue mich wirklich auf alle Spiele. Natürlich wird es etwas besonderes sein, in Genua oder in Cagliari zu spielen. Das sind Stadien, die ich als Inter-Fan aus dem Fernsehen bestens kenne.“

Das Marassi-Stadion in Genua ist das wohl Bekannteste in der Serie B.


...das erste Heimspiel: „Es ist irgendwie Schicksal, dass es gleich gegen den Ex-Trainer (Ivan Javorcic; Anm. d. Red.) geht. Es wird natürlich brutal schwierig, weil Venezia sicherlich eine der besten Mannschaften der Liga sein wird. Für uns wird es aber wichtig sein, gut in die Meisterschaft zu starten.“


...den neuen Trainer: „Bis jetzt läuft alles gut. Schon als wir letztes Jahr gegen seine Mannschaft (Lamberto Zauli coachte zuvor die U23 von Juve; Anm. d. Red.) gespielt haben, war ich positiv beeindruckt. Mir hat besonders gefallen, wie er die Mannschaft immer wieder motiviert und von außen positiv beeinflusst hat.“

Der neue FCS-Trainer: Lamberto Zauli. © Bordoni


...das Niveau im Training: „Auch wenn das Niveau bereits im letzten Halbjahr hoch war, ist es nochmal gestiegen. Bereits in der vergangenen Rückrunde haben die Trainings viel Spaß gemacht, aber durch die Neuzugänge spürt man schon noch einmal einen Unterschied.“

„Das Niveau im Training ist nochmals gestiegen.“ Fabian Tait


...die Neuzugänge: „Man spürt einfach, dass sie das Quäntchen mehr haben. Wenn man einen Mirko Carretta oder einen Mattia Sprocati im Training sieht, versteht man, warum sie in ihrer Karriere so hoch gespielt haben. Mit dem Ball haben sie einfach noch einmal mehr Talent. Wir müssen schauen, dass wir sie hier gut integrieren und sie sich wohl fühlen. Gleichzeitig müssen sie aber auch verstehen, wie unsere Mentalität hier ist. Sprich: wir geben immer Vollgas. Aber ich bin da optimistisch.“


...Hans Nicolussi Caviglia: „Man sieht, dass er einfach ein Talent ist und er in den letzten Jahren bei Juventus mit den Besten trainiert hat. Er hat eine gewaltige Mentalität und bin mir sicher, dass er uns weiterhelfen wird. Bei uns wird er schon 'Hons' gennant (lacht).“

Hans Nicolussi Caviglia hat bereits 3 Mal für Juve in der Serie A gespielt. © Bordoni


...die Aufstiegseuphorie: „Sie ist schon noch zu spüren. Aber wir dürfen nicht den Fehler machen, alles mit dem letzten Jahr zu vergleichen. Das wird heuer noch einmal eine ganz neue Herausforderung.“

„Wir dürfen nicht den Fehler machen, alles mit dem letzten Jahr zu vergleichen.“ Fabian Tait


...den Klassenerhalt: „Ich bin optimistisch, weil ich weiß, wie die Mannschaft arbeitet. Ich kenne unsere Mentalität. Diese werden wir nun versuchen, den Neuzugängen weiterzugeben. Natürlich wird das Ziel Klassenerhalt brutal schwer, weil die Serie B einfach eine ganze andere Liga ist.“


...weitere Einkäufe: „Ich denke, dass sicherlich noch ein Mittelfeldspieler und ein Stürmer kommt. Auch auf der Rechtsverteidiger-Position wird sich wohl noch etwas tun. Der Sportdirektor (Paolo Bravo; Anm. d. Red.) hat sicher schon ein paar Ideen. Ich glaube, er wird wieder die richtigen Leute holen. Mir gefällt, dass Bravo auch auf den Charakter der Spieler achtet.“

Fabian Tait will auch in der Serie B mit Einsatz und Leidenschaft vorangehen. © Fotosport Bordoni


...das Niveau in der Serie B: „Man hört immer wieder, dass es die beste Serie B der letzten 10 Jahre werden soll. Ich bin sehr gespannt, auf das Niveau der Gegner. Wir haben schon in den letzten Jahren in der Coppa Italia oftmals gegen solche Klubs gespielt. Aber das kann man nicht vergleichen. Ich freue mich einfach darauf, mich mit diesen Gegnern zu messen.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH