a Serie B

Für die Fußballer ging es mit der Kabinenbahn ins Wandergebiet Ratschings-Jaufen.

So verbringen die FCS-Kicker ihre Freizeit in Ridnaun

Kondition schuften, Muskeln aufbauen, Taktik einstudieren – so lautet die Devise beim FC Südtirol während des Trainingslagers in Ridnaun. Allerdings gibt es auch trainingsfreie Stunden, die die Profifußball bestmöglich nutzen wollen.

Am Sonntag gewährte Trainer Lamberto Zauli seinen Schützlingen einen komplett freien Nachmittag, um sich vom ersten Testspiel am Sonntag gegen die Auswahl Ridnauntal zu regenerieren. Zuvor stand noch eine entlastende Trainingseinheit im Sportzentrum von Stange bei Ratschings am Programm. Beendet wurde die Übungseinheit mit einem kalten Bad im nahegelegenen Mareiter Bach, das zur Muskelregenerierung sowie dem Abbau von Milchsäure beiträgt.


Danach ging es für die Fußballer vom Trainingslagerdomizil aus rauf in Wipptaler Bergwelt. Neuzugang Hans Nicolussi Caviglia und Co. fuhren mit der Bergbahn Ratschings-Jaufen ins dortige Wandergebiet und marschierten gemeinsam zu der auf 1.900 Höhenmeter gelegenen Wasserfalleralm. Nach dem Mittagessen und einem gemütlichen Aufenthalt in der Almhütte kehrten die Profis am späten Nachmittag ins Hotel Schneeberg, dem Hauptquartier des Trainingslagers, zurück.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH