a Serie B

Cesc Fabregas stand zuletzt bei der AS Monaco unter Vertrag. © Cesc Fabregas/Social Media

Spektakulär: Cesc Fabregas vor Wechsel in die Serie B

Cesc Fabregas hat im Fußball nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Nun steht der Spanier unmittelbar vor einigem Engagement in der Serie B und könnte damit in der kommenden Saison auch im Bozner Drusus-Stadion auflaufen.

Fabregas wurde in der berühmten Talentschmiede „La Masia“ in Barcelona ausgebildet. Später zog der begnadete Techniker im Mittelfeld des FC Arsenal, des FC Barcelona oder des FC Chelsea die Fäden. Zudem gehörte Fabregas der goldenen spanischen Fußball-Generation an, die zwischen 2008 und 2012 zweimal Europameister und einmal Weltmeister wurde. Auf Klub-Ebene holte der gebürtige Katalane unter anderem zwei Mal die englische Meisterschaft und einmal den spanischen Liga-Titel.


In den letzten Jahren ist Fabregas etwas von der Bildfläche verschwunden. Vor allem in der abgelaufenen Saison hatte der inzwischen 35-Jährige bei der AS Monaco mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und kam nur zu 5 Einsätzen. Nach seinem Vertragsende im Fürstentum steht Fabregas vor einer total neuen Herausforderung. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht der 110-fache Nationalspieler kurz vor einer Unterschrift bei Serie-B-Klub Como 1907.

Es geht nach Como
Beim lombardischen Klub soll Fabregas einen Zweijahres-Vertrag unterschreiben. Como (früher auch Como Calcio) spielte insgesamt 13 Jahre lang in der Serie A. Nach etlichen Jahren im Niemandsland des italienischen Profi-Fußballs kehrte Como im Sommer in die zweithöchste Liga Italiens zurück. Wie sehr der Altmeister an seinem Beruf hängt, sagte er erst kürzlich in einem Interview mit dem Magazin So Foot. „Es war nicht nur das schlimmste Jahr meiner Karriere, sondern auch meines Lebens, denn wenn ich im Fußball nicht glücklich bin, bin ich auch in meinem Leben nicht glücklich. Ich habe in diesem Jahr viel gelitten und es war mental hart“, sagte Fabregas über sein letztes Jahr bei Monaco.

Die Heimstätte von Como liegt direkt am See. © Ivan Benedetto/Como / Ivan Benedetto/Como


Beim Verein, dessen Stadion direkt am Comosee liegt, soll Fabregas also seine erfolgreiche Karriere „ausklingen“ lassen. Wie es derzeit aussieht, soll dieser Wechsel in den nächsten Tagen finalisiert werden. Damit würde neben Gigi Buffon (inzwischen Torhüter bei Parma) ein weiterer großer Name des Weltfußballs in dieser Saison auf den FC Südtirol treffen. Übrigens: Am Freitagabend (ab 20.30 Uhr) wird der Serie-B-Kalender ausgelost. Dann kennt der FCS auch endlich seinen Spielplan.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH