a Serie B

Die Startelf des FC Südtirol.

Testspiel zum Abschluss: Sassuolo schlägt den FC Südtirol

Am vorletzten Tag des Trainingslagers im Ridnauntal hat der FC Südtirol ein Testspiel gegen Sassuolo bestritten. Der Serie-A-Verein behielt die Oberhand.

Sowohl Sassuolo (die Emilianer trainierten in den letzten Wochen im Wipptal) als auch der FCS beenden am Freitag ihr Trainingslager. Zum Abschluss gab es ein Testspiel, das in Sterzing ausgetragen wurde. Am Ende gewann Sassuolo mit 2:0.


Das Match war geprägt von starkem Wind, der am Nachmittag durch das Wipptal fegte. Die erste große Chance hatte Giacomo Raspadori, der von seinem Nationalmannschafts-Kollegen Domenico Berardi in Szene gesetzt wurde (11.). Kurz darauf ließ Hans Nicolussi Caviglia sein Talent aufblitzen, als sein Distanzschuss aus 30 Metern nur knapp vorbeiging (15.). Mirko Carretta versuchte es mit einem Schuss, der knapp vorbeistreifte (19.). Kurz darauf ging Sassuolo in Führung. Erneut servierte Berardi für Raspadori, der auf Matheus Henrique querlegte. Dieser schob zum 1:0 ein (25.).

Elfmeter bringt die Entscheidung
Zu Beginn der zweiten Hälfte war der Serie-A-Verein klar tonangebend. FCS-Ersatzkeeper Alessandro Iacobucci parierte einen Versuch von Raspadori mit einer Glanzparade (58.). Auf der Gegenseite hatte Raphael Odogwu die hundertprozentige Möglichkeit auf den Ausgleich, doch aus kurzer Distanz brachte der Stürmer den Ball nicht über die Torlinie (63.). Ein Freistoß von Augustin Alvarez streifte haarscharf am FCS-Tor vorbei (79.).

Der zweite Treffer fiel vom Elfmeterpunkt aus. Kristian Thorstved wurde im FCS-Strafraum gelegt, den Strafstoß verwandelte Alvarez zum 2:0 (83.). Die letzte Chance bot sich ebenfalls dem Erstligisten, doch Abdou Harraoui konnte sie nicht nutzen (87.).
US Sassuolo – FC Südtirol 2:0
Sassuolo (4-3-3): Consigli (ab 69. Russo), Müldür (ab 46. Toljan), Ayhan, Ferrari (ab 46. Tressoldi), Kyriakopoulus (ab 46. Rogerio); Frattesi (ab 46. Harraoui), Lopez (ab 46. Thorstved), Henrique (ab 60. Obiang); Berardi (ab 46. Defrel), Raspadori (ab 72. D’Andrea), Ceide (ab 46. Alvarez)
Trainer: Alessio Dionisi

FCS (4-3-3): Poluzzi (ab 46. Iacobucci), De Col (ab 72. Heinz), Curto (ab 60. Vinetot), Zaro (ab 72. Barison), D’Orazio (ab 72. Sinn); Moscati (ab 60. Belardinelli), Pompetti (ab 72. Sprocati), Nicolussi Caviglia (ab 46. Voltan); Carretta (ab 60. Odogwu), Mazzocchi (ab 60. Fischnaller), Rover (ab 46. Casiraghi)
Trainer: Lamberto Zauli

Tore: 1:0 Henrique (25.), 2:0 Foulelfmeter Alvarez (83.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH