a Serie B

Christian Capone (rechts) mit FC-Südtirol-Sportdirektor Paolo Bravo. © Bordoni

Viel Serie-B-Erfahrung für den FCS-Sturm

Der FC Südtirol hat am Mittwoch auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen Stürmer mit viel Serie-B-Erfahrung an Land gezogen.

Christian Capone ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 23-jährige Angreifer kommt auf Leihbasis – bis zum 30. Juni 2023 – von Serie A-Klub Atalanta Bergamo. Damit hat der FCS-Sturm einiges an Erfahrung gewonnen: Trotz seines jungen Alters stehen Capone schon 93 Serie-B-Spiele zu Buche, in denen er zehn Tore erzielte.


Geboren am 28. April 1999 in Vigevano (Pavia), ist Christian Capone ein gelernter Außenstürmer, welcher auch als hängende Spitze sowie auf der „10“ eingesetzt werden kann. Fußballerisch großgeworden ist er in der renommierten Akademie von Atalanta (2010-2017). Für besondere Schlagzeilen sorgte Capone während des Viareggio-Cups 2017, als er in den fünf bestrittenen Matches vier Mal einnetzen konnte. Wenige Monate zuvor – am 30. November 2016 – feierte er im Italienpokalspiel gegen Pescara (3:0) sein Debüt für die Profimannschaft.

57 Spiele für Italiens Jugendnationalmannschaften
Zwischen 2014 und 2018 wurde Capone regelmäßig in Italiens Jugendnationalmannschaften einberufen (U15 bis U21). In seinen 57 Matches mit den Azzurri durfte sich der junge Angreifer acht Mal in die Torschützenliste eintragen.

Um erste Erfahrungen im Profifußball zu sammeln, wechselte Capone im Sommer 2017 zu Pescara in die Serie B. Mit sechs Treffern und drei Torvorlagen zeigte Capone in der 2. Liga keinerlei Eingewöhnungsschwierigkeiten. Erstmals jubeln durfte er am 16. September 2017, als man in Salerno ein 2:2-Unentschieden holte. Im darauffolgenden Sommer wurde das Leihgeschäft um eine weitere Saison verlängert, aufgrund einer Fußverletzung kam Capone aber nicht über 12 Ligaeinsätze hinaus.

Im Sommer 2019 wechselte Capone zu Perugia, wobei er seinen ersten Treffer mit den „Grifoni“ ausgerechnet gegen seinen Ex-Club Pescara erzielte. Eine Fügung des Schicksals, da er zu Beginn der Saison 2020/21 nach Pescara zurückkehrte. In der vergangenen Spielzeit streifte sich Capone das Trikot von Ternana über. Am Ende der Meisterschaft standen ihm 17 Einsätze, ein Treffer und zwei Vorlagen zu Buche.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH