a Serie B

Palermo ist im Juni in die Serie B aufgestiegen. © Palermo FC

Vor Saisonstart: In Palermo regiert schon das Chaos

Die Meisterschaft hat noch gar nicht begonnen, da brodelt es bei Traditionsklub Palermo schon. Seit Mittwoch stehen die Sizilianer ohne Trainer und Sportdirektor da.

Palermo ist seit jeher eine „piazza calda“ auf Italiens Fußball-Landkarte. Nach dem Zwangsabstieg in die Serie D sind die Sizilianer mittlerweile wieder auf dem besten Weg zurück zu alter Stärke. Vor wenigen Wochen konnte im Playoff der Serie C der Aufstieg in die Serie B perfekt gemacht werden. Somit treffen die „Aquile“ in der kommenden Spielzeit auch auf den FC Südtirol.


Wer denkt, dass nach dem Serie-B-Aufstieg so etwas wie Ruhe eingekehrt ist, der sieht sich getäuscht. Zweieinhalb Wochen vor Saisonstart steht Palermo nämlich ohne Trainer und Sportdirektor da. Coach Silvio Baldini und der Kaderplaner Renzo Castagnini haben am Mittwoch ihren Rücktritt eingereicht. Und das, obwohl sie erst vor kurzem noch als Aufstiegshelden gefeiert worden waren. Offenbar waren die Beiden mit der Transferpolitik des Vereins nicht einverstanden. So hatte Baldini bereits mehrfach öffentliche Kritik geäußert.

In Italiens Gazzetten wird nun wild spekuliert, wer das Erbe antreten wird. Dabei kommen auch zwei äußerst prominente Namen als Trainer-Ersatz vor: Claudio Ranieri und Daniele De Rossi.

Schlagwörter: Fussball Serie B Palermo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH