a Serie B

FCS-Sportdirektor Paolo Bravo hat alle Hände voll zu tun. © M. Groppo

Zu- und Abgänge erwartet: Hektische Stunden im FCS-Center

Am letzten Tag des Fußball-Transfermarktes geht es immer hektisch zur Sache – heuer auch beim FC Südtirol. Sportdirektor Paolo Bravo muss noch einige Spieler ein- und verkaufen.

In den letzten Stunden tauchten immer wieder neue Namen von potenziellen FCS-Neuzugängen auf. SportNews durchleuchtet die aktuelle Situation.


Der Name von Andrea Schiavone steht schon länger auf der Wunschliste von Bravo, der den Mittelfeldspieler unbedingt nach Südtirol lotsen will. Der ehemalige Bari- und Salernitana-Profi (im Vorjahr 14 Einsätze in der Serie A) ist ablösefrei zu haben, weil er aktuell vereinslos ist. Das heißt, dass Sechser Schiavone (er hat die gesamte Juventus-Jugend durchlaufen) auch nach der Schließung des Transferfensters noch verpflichtet werden darf. Dasselbe gilt für Simone Iacoponi, der schon von 2011 bis 2014 beim FCS gespielt hat und ebenfalls vereinslos ist. Der Innenverteidiger hat 91 Mal in der Serie A und 138 Mal in der Serie B gespielt. Bravo soll sich auch beim 36-jähren Andrea Masiello (287 Serie-A-Spiele) über ein Interesse zum FCS zu wechseln erkundigt haben, der nach neun Jahren bei Atalanta im Vorjahr mit Genoa aus der Serie A abgestiegen ist und vereinslos ist. Für den Sturm geistert der Name Davide Marsura (Pisa) umher, doch der 28-Jährige ist eher ein Außenbahnspieler. Dort ist der FCS eigentlich gut besetzt.

Wer soll gehen?

Marco Moscati und Manuel Fischnaller haben keine Zukunft beim FC Südtirol. Während ersterer vor einem Abgang zu Pescara steht, hat Fischnaller nur lose Anfragen vorliegen. Eine davon kommt aus Albanien von Partizani Tirana, doch richtig konkret ist das nicht. Stand jetzt gibt es für den Signater kein Angebot. Am Donnerstagabend tauchten auch wieder Abwanderungsgerüchte um Filippo De Col auf. Der Rechtsverteidiger soll vor einem Wechsel zu Vicenza stehen, im Gegenzug würde Luca Ghiringhelli von Ternana nach Bozen kommen. Eine Rochade, die eher unwahrscheinlich erscheint. Davide Voltan könnte beim FCS bleiben, genauso wie Raphael Odogwu.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH