a Serie D

Giovanni Padovani spielte in der Saison 2016/17 für Virtus Bozen. Jetzt muss er sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. © Social Media

Frauenmörder kickte in Südtirol: „Da läuft es mir kalt den Rücken runter“

Ein kaltblütiger Frauenmord hat in den letzten Tagen Bologna erschüttert. Der Mörder ist ein Kicker, der in seiner Karriere auch bei einem heimischen Fußball-Aushängeschild gespielt hat. Ein ehemaliger Teamkollege erinnert sich zurück – und erklärt, dass dieser „Killer-Fußballer“ schon damals ein Fall für sich war.

Es war eine Tat, die in ganz Italien für Fassungslosigkeit gesorgt hat. Giovanni Padovani, 26-jähriger Fußballer, hat am vergangenen Dienstag seine Ex-Freundin Alessandra Matteuzzi (56) ermordet. Auch in Südtiroler Fußballkreisen hat diese Geschichte hohe Wellen geschlagen, denn Padovani spielte auch für Virtus Bozen. Hannes Kiem kann sich an den Fußballer noch gut erinnern.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH