a Serie D

Hannes Kiem verlässt Virtus Bozen. © AC Virtus Bolzano

Kiem verkündet Virtus-Abschied: „Zeit, etwas zu ändern“

Nach dem bitteren Abstieg in die Oberliga hatte sich bei Virtus Bozen ein Umbruch angedeutet. Dieser beginnt nun, mit dem Abschied von Hannes Kiem, mit einem Knall.

„Ich werde sicherlich weiter Fußball spielen. Wo, weiß ich noch nicht“, hatte der Virtus-Kapitän Ende Juni gegenüber SportNews erklärt. Jetzt steht fest, dass er den Serie-D-Absteiger verlässt.


Der Abwehrchef verabschiedete sich in den sozialen Medien von den Virtus-Fans. „Wir haben gute und weniger gute Zeiten durchlebt und ich bin stolz darauf, in all diesen Jahren euer Kapitän gewesen zu sein. Diese Entscheidung zu treffen, war für mich sehr, sehr schwer“, betont Kiem: „Ich habe lange darüber nachgedacht und mich auch gefragt, was ich in den letzten Jahren falsch gemacht habe – und es gibt viele Fehler von mir.“ Er werde immer ein Virtus-Fan bleiben, „aber leider habe ich erkannt, dass es für mich an der Zeit ist, etwas zu ändern.“

In den letzten Wochen wurde Kiem mit einem Engagement bei Landesligist Naturns in Verbindung gebracht. Wo er tatsächlich anheuern wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch ungewiss. Fest steht nur, dass er wie eingangs erwähnt seine Fußballschuhe nicht an den Nagel hängt.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos