a Serie D

„Beto“ (Fabio Bertoldi) konnte seine Torflaute endlich beenden. © Facebook/Fabio Bertoldi

Nach 105 Tagen: Bertoldi beendet seine Torflaute

Während sich die Serie B und die Serie C in der Winterpause befinden, startete in der Serie D bereits am Dreikönigstag die Rückrunde. Von Südtirols Kickern, die in der vierthöchsten Spielklasse ihr Geld verdienen, gab es an diesem Wochenende nur für einen Mann Grund zum Jubeln.

Fabio Bertoldi konnte beim 4:1-Heimsieg Levicos gegen den Abstiegskonkurrenten Clodiense Chiogga einen Treffer beisteuern. Der Bozner traf in der 14. Minute zum zwischenzeitlichen 1:0 und brachte so seine Mannschaft auf Kurs. Der Stürmer konnte mit diesem Tor eine Serie beenden: Es war der erste Treffer Bertoldis seit 105 Tagen und gleichzeitig das erste Tor seit seiner Rückkehr zu Levico. Durch diesen Sieg sind die Trentiner in der Tabelle an St. Georgen vorbeigezogen.

Nicholas Oberrauch und Delta Porto Tolle spielten am Wochenende 1:1 gegen den Tabellendritten Campodarsego. Der 19-Jährige Verteidiger kam dabei nicht zum Einsatz. Delta Porto Tolle bleibt durch das Unentschieden in der Tabelle auf Platz fünf.

Denis Mair und Milano City konnten in der Serie D (Gruppe A) aus den letzten drei Spielen zwei Siege holen. Am Wochenende gab es allerdings eine 0:2-Niederlage beim Tabellenzweiten Casale. Dabei kam der Stürmer als Joker zum Einsatz.

Simon Laner unterlag am Sonntag mit Adrense (Gruppe D) dem Tabellenführer Pergolettese mit 0:2. Der Meraner stand dabei über die vollen 90 Minuten auf dem Platz.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210