a Serie D

Ein Treffer von Elis Kaptina (Bildmitte) war für Virtus Bozen zu wenig.

Virtus: Auswärts immer noch Sand im Getriebe

Nichts wurde es mit dem 2. Auswärtssieg für Virtus Bozen. Kiem & Co. verloren auswärts gegen Feltre mit 1:2.

Nach dem späten 1:0-Auswärtserfolg am Mittwoch gegen Campodarsego, erhoffte sich Trainer Alfredo Sebastiani auch ein Erfolgserlebnis in Feltre. In den ersten Minuten tasteten sich die beiden Teams auf dem Kunstrasenplatz von Padavena ab.


In der 10. Minute bekam Michael Bacher eine Eckball-Hereingabe unglücklich an den Arm und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Goalgetter Benedetti übernahm die Verantwortung und brachte Feltre mit einem platzierten Schuss in Führung. Für den Top-Angreifer der Mannschaft aus der Provinz Belluno war es bereits der 10. Saisontreffer, 2 davon sind vom Elfmeterpunkt.

In der Folge war Virtus bemüht, das Spiel zu diktieren, doch zwingende Tormöglichkeiten erarbeitete sich das Team um Trainer Alfredo Sebastiani nicht. Auch ein Seitenwechsel auf den Außenverteidigerpositionen nach rund einer halben Stunde, Andi Kicay wechselte von rechts auf links, De Santis ging den umgekehrten Weg, brachte zumindest bis zur Halbzeit nicht viel.

Virtus kann in 2. Halbzeit nicht entscheidend reagieren
In der 2. Halbzeit kam Feltre bissiger aus der Kabine und hatte gleich in der 46. Minute mit Miniatti eine gute Möglichkeit auf das 2:0. Sein Diagonalschuss ging aber am Tor vorbei. Nach 66 Minuten kam nach einer schönen Kombination zwischen Adrian Osorio und Matteo Forti Arnaldo Kaptina an der Strafraumgrenze an den Ball. Sein Linksschuss war aber zu schwach.

In der 70. Minute die Vorentscheidung. Malagò drang nach einer feinen Einzelleistung über links in den Strafraum ein und bezwang Vitiello mit einem Diagonalschuss ins Kreuzeck.

In der 74. Minute hatte Federico Davi die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, doch der Bozner spitzelte den Ball am Tor vorbei. In der 79. Minute kam Arnaldo Kaptina mit einem Kopfball nahe dem Anschlusstreffer, doch sein Kopfball strich knapp am Pfosten vorbei. 4 Minuten später scheiterte Michael Cia mit einem Freistoß aus halbrechter Position am gegnerischen Torhüter. Aus dem darauffolgenden Eckball entsprang der Anschlusstreffer für die Bozner. Elis Kaptina stocherte den Ball über die Linie. In der 88. Minute hatte Elis Kaptina das 2:2 auf dem Fuß, doch sein Schuss fiel zu zentral aus und der gegnerische Torhüter konnte mit den Fäusten entschärfen.

Virtus drückte bis zur letzten Sekunde, doch der 2. Treffer, der zumindest einen Punkt bedeutet hätte, wollte ich mehr fallen.
Die Ergebnisse vom 17. Spieltag
Feltre – Virtus Bozen 2:1
Tore: 1:0 Handelfmeter Benedetti (10.), 2:0 Malagò (70.), 2:1 Elis Kaptina (84.)

Samstag, 30. Jänner:
Ambrosiana – Cjarlins Muzane 2:2
Este – Chions 1:1
Mestre – Manzanese 0:3
San Giorgio Sedico – Caldiero 2:2

Sonntag, 31. Jänner:
Arzignano – Delta Porto Tolle abgesagt
Belluno – Campordarsego 1:0
Montebelluna – Luparense 1:6
Trient – Cartigliano 3:1
Clodiense Chioggia Sottomarina – Adriese 0:2


SPGUVTVP
1. Belluno1795321:1532
2. Manzanese1694335:2231
3. Trient1485125:1429
4. Mestre1783624:2227
5. Clodiensechioggia1473418:1724
6. Luparense1573528:1824
7. Este1666425:2024
8. Adriese1765620:1823
9. Caldiero Terme1657422:2122
10. Cjarlins Muzane1556422:2521
11. Arzignano1555515:1320
12. Delta Porto Tolle1061313:1119
13. Cartigliano1647515:1919
14. Montebelluna1553716:2218
15. Virtus Bozen1545622:1817
16. Union San Giorgio1737723:2716
17. Union Feltre1744924:3216
18. Ambrosiana1635820:3214
19. Chions1616912:269
20. Campodarsego122289:178

Autor: chm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210