a Serie D

Virtus Bozen will auch am Dreikönigstag wieder jubeln.

Virtus Bozen macht den Anfang

Während Fußball-Südtirol noch im Winterschlaf ist, steigt Serie-D-Klub Virtus Bozen wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein.

Es ist eine außergewöhnliche Meisterschaft, die die Spieler von Virtus Bozen heuer erleben. Wegen Corona stehen Last-Minute-Spielabsagen sowie längere Pause auf der Tagesordnung. Das Motto ist unverkennbar: Die Show muss weitergehen – irgendwie. Nach der kurzen Weihnachtsunterbrechung nimmt die vierthöchste Spielklasse Italiens am Mittwoch wieder den Spielbetrieb auf.


Virtus Bozen, das zwei Spiele weniger auf dem Konto hat und auf Platz 11 steht, trifft am Dreikönigstag zu Hause auf Este, das 2 Positionen vor den Talferstädtern rangiert. Die Bozner sind heuer eine Heimmacht: Bisher gab es in 5 Spielen 4 Siege und ein Remis. Diese Serie soll auch im neuen Jahr Bestand haben. Die Partie beginnt um 14.30 Uhr.


SPGUVTVP
1. Trient962117:920
2. Manzanese1162322:1520
3. Clodiensechioggia1162317:1520
4. Delta Porto Tolle1061313:1119
5. Belluno1154214:1119
6. Luparense1052316:1017
7. Mestre1152416:1417
8. Cjarlins Muzane1145214:1617
9. Montebelluna1051413:1116
10. Este1144318:1616
11. Caldiero Terme1144313:1316
12. Virtus Bozen943216:815
13. Adriese1134411:1213
14. Arzignano103349:812
15. Cartigliano112639:1212
16. Union Feltre1123614:189
17. Union San Giorgio1122713:188
18. Ambrosiana1114611:207
19. Campodarsego81254:135
20. Chions100465:154

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210