a Serie D

Denis Iardino rückte bei seinem Debüt prompt in den Mittelpunkt. © Dieter Runggaldier

Iardino hält Elfmeter, Virtus verliert trotzdem

Unter der Woche wurde bekannt, dass Denis Iardino bis zum Saisonende bei Serie-D-Klub Virtus Bozen das Tor hüten wird. Bei seinem Debüt stand der Keeper prompt im Mittelpunkt.

Virtus verlor auswärts gegen Cartigliano mit 0:3. Im Rampenlicht stand dabei Denis Iardino. Er ist normalerweise beim Bozner FC in der Oberliga im Tor, weil sein Team aber auf den Re-Start verzichtet, durfte er wechseln – und hilft nun für den Rest der Saison in der Serie D bei Virtus Bozen aus. Bei seinem Debüt entschärfte Iardino prompt einen Elfmeter, am Ende verlor sein Team aber trotzdem. Bei den Gegentoren konnte er aber nicht viel machen.


Beide Mannschaften starteten aus einer gesicherten Abwehr heraus ins Spiel und ließen in der Anfangsphase keine Chancen zu. Nach rund 15 Minuten feuerte Davide Cremonini einen 1. Warnschuss ab. Erst in der 38. Minute die nächste nennenswerte Tormöglichkeit. Davide Cremonini ließ eine Flanke von Federico Davi für Arnaldo Kaptina abtropfen, dessen Schuss aber am Tor vorbei ging.

Elfmeter gegen Virtus: Denis Iardino entschärft
Praktisch im Gegenzug drang Mattioli in den Strafraum ein, ging nach einem Zweikampf mit Yassine Bounou zu Boden und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Und schon machte sich die Verpflichtung von Denis Iardino bezahlt. Er entschärfte den Strafstoß von Di Gennaro. Noch vor dem Halbzeitpfiff fiel aber trotzdem die Führung der Hausherren. Nach einem Eckball brachte die Virtus-Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Mattioli stocherte das Spielgerät zum 1:0 über die Linie. Im Gegenzug kam Davi im Strafraum an den Ball, sein Drehschuss ging aber am Cartigliano-Gehäuse vorbei.
Start in 2. Halbzeit mit Lattentreffer
In die 2. Halbzeit startete Virtus mit einem Lattentreffer per Kopf durch Matteo Timpone. Die Flanke kam von der linken Seite von Davi. In der 50. Minute brachte Bounou bei einem Kopfball im Strafraum nicht den nötigen Druck hinter den Ball und die Chance war vergeben. Virtus versuchte den Rhythmus zu erhöhen, konnte jedoch nicht für die nötige Gefahr sorgen. Cartigliano hingegen wartete ab und startete einige Male mit Kontern gefährlich in Richtung Virtus-Tor. In der 83. Minute versuchte es Mattioli mit einem Freistoß, den Iardino entschärfen konnte.
Cartigliano bestraft Virtus mit 2 weiteren Kontertoren
Eine Zeigerumdrehung später fiel die Entscheidung. Romagna erhöhte auf 2:0 und das Spiel war entschieden. In der Nachspielzeit, nach einem Konter, erhöhte Boudraa noch auf 3:0 für die Hausherren.
Serie D, 25. Spieltag
Cartigliano – Virtus Bozen 3:0

Cartigliano: Bogdanovic; Pregnolato (ab 90. Barzon), Gobbetti, Marchesan, Pelizzer, Buson, Romagna (ab 86. Affolati), Burato, Di Gennaro, Mattioli (ab 71. Boudraa), Murataj (ab 50. Appiah).

Virtus Bozen: Iardino; De Santis, Kiem, Rizzon (ab 78. Bacher), Davi; Bounou, Arnaldo Kaptina, Cremonini (ab 90. Cia); Grezzani (ab 46. Mlakar); Timpone (ab 61. Osorio), Elis Kaptina (ab 88. Kuka)

Schiedsrichter: Ramondino aus Palermo

Tore: 1:0 Mattioli (43.), 2:0 Romagna (85.), 3:0 Boudraa (90.+1)
Die weiteren Spiele
Ambrosiana – Montebelluna 4:1
Arzignano – Feltre 1:0
Belluno – San Giorgio Sedico 0:4
Campodarsego – Adriese 1:2
Chions – Caldiero 0:3
Este – Mestre 0:1
Delta Porto Tolle – Luparense 0:0
Cjarlins Muzane – Manzanese verschoben
Trient - Clodiense Chioggia verschoben

Autor: chm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210