a Fußball

Daniel Pfitscher führte Tramin zum Sieg (Braito) Pasquale Perri von Virtus Bozen... ... und St. Georgens Stefan Nagler erzielten sogar einen Hattrick

Italienpokal: Diese fünf Teams stehen im Halbfinale

Am Mittwochabend wurde der Italienpokal der Ober- und Landesliga mit der zweiten Runde fortgesetzt. Die Sieger konnten sich für das Halbfinale qualifizieren. Die beiden Finalisten, die sich am 12. Dezember gegenüberstehen, werden in einer Dreier-, bzw. einer Zweiergruppe ermittelt.

Ein völlig verrücktes Spiel bekamen die Zuschauer in St. Martin zu sehen. Die Hausherren gingen früh in Führung, ehe Naturns durch Treffer von Nischler (2) und Mair auf 3:1 davonzog. Die „Mortiner“ steckten in der Folge nicht auf und glichen in Minute 64 mit Fischer aus. Doch der Oberliga-Tabellenführer aus dem Vinschgau ließ sich davon nicht entmutigen und wickelte schließlich den 5:3-Auswärtssieg in trockene Tücher. Matchwinner war Fabian Nischler, der drei Mal zulangte.

Eine glasklare Angelegenheit, so lässt zumindest das Ergebnis vermuten, war die Partie zwischen Eppan und St. Georgen. Der frischgebackene Euregiocup-Sieger setzte sich auf seinem Weg zur Titelverteidigung im Überetsch mit 5:0 durch, Stefan Nagler erzielte einen Hattrick.

Tramin wollte gegen den Bozner FC Revanche nehmen für die 1:3-Schlappe am Wochenende in der Liga. Den Unterlandlern ist das auch gelungen, denn sie setzten sich nach 90 spannenden Minuten 3:2 durch. Zur Pause führten die Talferstädter zwar noch 2:0, doch dann folgte, angetrieben von Daniel Pfitscher,eine furiose Aufholjagd der Pomella-Schützlinge. Dieser Sieg dürfte Balsam für die angeknackste Seele der Traminer sein.

Virtus Bozen setzte sich vor eigenem Publikum 4:2 gegen Lana durch. Der Partie drücktePasquale Perri seinen Stempel auf, der gleich drei Mal zum Torjubel ansetzte.

Im Eisacktaler Derby zwischen Brixen und Plose musste das Elfmeterschießen darüber entscheiden, wer ins Halbfinale aufsteigt. Am Ende hatten die Domstädterdas bessere Ende für sich. Fiechter verwandelte den sechsten Brixner Elfer, während Angerer den letzten Strafstoß von Plose entschärfte.


Italienpokal der Ober- und Landesliga, die Spiele der 2. Runde im Überblick (Mittwoch, 23. September -20 Uhr):

St. Martin - Naturns 3:5
1:0 Diego Fischer (7.), 1:1 Fabian Nischler (20.), 1:2 Fabian Nischler (29.), 1:3 Peter Mair (52.), 2:3 Daniel Lanthaler (57.), 3:3 Diego Fischer (64.), 3:4 Fabian Nischler (70.), 3:5 Stephan Lanpacher (77.)
Naturns im Halbfinale

Virtus Bozen – Lana 4:2
1:0 Ziviani (5.), 2:0 Perri (9.), 3:0 Perri (47.), 3:1 Gasser (64.), 4:1 Perri (80.), 4:2 Lukas Hofer (88./Elfmeter)
Virtus Bozen im Halbfinale

Tramin – Bozner FC 3:2
0:1 Lechner (5.), 0:2 Bocchio (35.), 1:2 Daniel Pfitscher (55.), 2:2 Daniel Pfitscher (65.), 3:2 Eigentor (71.)
Tramin im Halbfinale

Eppan – St. Georgen 0:5
0:1 Stefan Nagler (35.), 0:2 Stefan Nagler (60.), 0:3 Thomas Piffrader (74.), 0:4 Stefan Nagler (85.), 0:5 Philipp Schwingshackl (90.)
St. Georgen im Halbfinale

SSV Brixen – Plose 1:1, 7:6 nach Elfmeterschießen
1:0 Christian Vecchio (27.), 1:1 Fischer (79./Elfmeter). Entscheidender Elfmeter für den SSV Brixen: Markus Fiechter
SSV Brixen im Halbfinale

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210