a Fußball

Katja Schroffenegger vor kurzem bei der Fußball-WM in Kanada (Quelle: FB)

Katja Schroffenegger: „Wurde in Leverkusen gut aufgenommen”

Südtirols erfolgreichste Fußballerin, Katja Schroffenegger aus Karneid, ist mit Bayer 04 Leverkusen vor kurzem in die Saisonvorbereitung gestartet.

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft mit Bayern München ist Katja Schroffenegger im Sommer an den Rhein gewechselt. Ein Wechsel, der sich schon seit längerem abgezeichnet hat. Eine Rolle als Reservistin, wie sie Schroffenegger im vergangenen Jahr bei den Münchnerinnen hatte, war der ehrgeizigen Karneiderin zu wenig. Auch, weil sie Spielpraxis braucht, wenn sie in der italienischen Nationalmannschaft die Nummer eins werden will.

„Ich bin in Leverkusen sehr gut aufgenommen worden. Wir haben eine junge Mannschaft. Ich denke zwar nicht, dass wir um den Titel mitspielen können. Aber die spielerischen Anlagen des Teams sind gut“, verrät Katja Schroffenegger, die sich in den nächsten Wochen für einen Stammplatz in der Mannschaft der Werkself-Frauen empfehlen möchte.


Schroffenegger will die Nummer eins werden


Gelegenheit dazu hat sie Tag für Tag im Training. Und in den Testspielen, von denen Bayer 04 Leverkusen bis zum Meisterschaftsbeginn deren acht bestreitet. Das erste davon steigt am kommenden Sonntag. Dann geht es für Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach, das in der zweiten deutschen Frauenliga spielt.

Apropos Meisterschaft: Sie beginnt für die Frauen von Bayer 04 Ende August mit einem Auswärtsspiel beim SC Sand. Zum ersten Aufritt auf eigenem Platz erwarten die Werkself-Frauen am 5./6. September FF USV Jena im Haberland-Stadion. Also jener Mannschaft, die Katja Schroffenegger vor vier Jahren in die Bundesliga geholt hat.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210