a Fußball

Bozner Boden musste sich zu Hause dem SC Passeier geschlagen geben Peter "Magic" Mair (Naturns) erzielte ebenso einen Doppelpack... ... wie Ploses Matthias Regele Ebenfalls eine Heimniederlage bezog Neugries. Gegen Natz stand es nach 90 Minuten 1:4 aus Sicht der Bozner (Foto: SN/Laconi)

Landesliga: Naturns behält „Weiße Weste“ – Kein Bozner Abend

Vier Spiele, vier Siege: Das ist die makellose Bilanz von Oberliga-Absteiger Naturns in der Landesligasaison 2014/15. Am Mittwochabend setzten sich die Vinschger dank zweier Elfmetertore gegen die aufopferungsvoll kämpfende SG Schlern durch und haben somit als einziges Team keinen einzigen Zähler abgegeben.

Zwei Mal zeigte der Schiedsrichter in der Partie Naturns – Schlern auf den Elfmeterpunkt. Zwei Mal schnappte sich Peter Mair das Leder. Zwei Mal klingelte es im Kasten der Gäste vom Hochplateau. Dank des vierten „Dreiers“ in Folge ist die Grünfelder-Truppe nun alleiniger Tabellenführer in der Landesliga.

Denn der Erfolgslauf der „Kanoniere“ aus Lana, die heuer in die Landesliga aufgestiegen sind, ist (vorerst) zu Ende. Die Etschtaler mussten sich beim heimstarken Weinstraße Süd mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Gut von der Derbyniederlage und von der niederschmetternden Diagnose bei Michael Huber, der mit einem Kreuzbandriss die Saison wohl abhaken muss, zeigte sich Partschins im Aufsteiger-Duell gegen Latzfons Verdings. Die Rot-Schwarzen gewannen in Klausen 3:0, Dominik Schnitzer erzielte einen Doppelpack.


Alle drei Bozner Klubs mit Niederlagen


Die Vereine aus der Talferstadt erlebten einen schwarzen Mittwochabend. Neugries bezog zu Hause gegen Natz eine 1:4-Niederlage, die auch in dieser Höhe völlig in Ordnung ging. Natz durfte sich nach guter Leistung über den ersten Saisonsieg freuen. Bozner Boden zog ebenfalls vor eigenem Publikum den Kürzeren, und zwar mit 1:3 gegen Passeier. Und der FC Bozen war in St. Andrä auf verlorenem Posten: Plose fand einen Weg aus der Krise und setzte sich 3:1 durch. Treibende Kraft war Matthias Regele, der mit einem Doppelpack den Grundstein für den ersten Saisonsieg legte.

Den zweiten Sieg in Folge feierte Stegen. Die Pusterer wiesen Moos auswärts mit 2:0 in die Schranken, während Obermais und Pichl Gsies die Punkte teilten.

Die Landesliga wird am Sonntag mit dem fünften Spieltag fortgesetzt.


Landesliga, 4. Spieltag (Mittwoch, 17. September 2014 – 20 Uhr)

Latzfons Verdings - Partschins 0:3
0:1 Schnitzer (20.), 0:2 Schnitzer (44.), 0:3 Tscholl (77.)

Obermais - Pichl Gsies 1:1
1:0 Ciaghi (50.), 1:1 Sinner (79.)

Moos - Stegen 0:2
0:1 Consalvo (28.), 0:2 Consalvo (85.)

Naturns - Schlern 2:0
1:0 Peter Mair (30./Elfmeter), 2:0 Peter Mair (90./Elfmeter)

Neugries - Natz 1:4
0:1 Holzner (16./Elfmeter), 0:2 Hofer (33.), 1:2 Krasniqi (34.), 1:3 Steger (62.), 1:4 Bacher (88.)

Plose - FC Bozen 96 3:1
1:0 Regele (23.), 2:0 Regele (59.), 2:1 Jurcevic (74./Elfmeter), 3:1 Stockner (76.)

Weinstraße Süd - Lana 1:1
0:1 Eigentor Peer (20.), 1:1 Lukas Mair (67.)

Bozner Boden - SC Passeier 1:3
0:1 Ebnicher (41.), 0:2 Oberprantacher (45.), 1:2 Pasquali (54.), 1:3 Kofler (64.)


Die Tabelle:

1. Naturns 12 Punkte
2. Lana 10
3. Partschins 9
4. SC Passeier 7
5. Stegen 7
6. Neugries 6
7. Natz 5
8. Obermais 5
9. Pichl Gsies 4
10. Plose 4
11. Weinstraße Süd 4
12. Schlern 4
13. Latzfons Verdings 4
14. FC Bozen 96 3
15. Moos 3
16. Bozner Boden 3

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210