a Fußball

Dominik Schnitzer erzielte gegen Vahrn einen Doppelpack (Foto: Facebook) Markus Lantschner war für die SG Schlern erfolgreich (Foto: Facebook)

Landesliga: Neumarkt rutscht auf den ungeliebten 13. Platz zurück

In der Fußball-Landesliga hätten am vorletzten Spieltag die letzten Entscheidungen im Rennen um Platz zwei sowie im Kampf um den Klassenerhalt fallen können. Die Ergebnisse zeigen aber: Auch 90 Minuten vor dem Ende der Saison ist in dieser Hinsicht noch alles offen.

Im Abstiegsschlager der Runde, dem Duell zwischen Neumarkt und Freienfeld , setzten sich die Wipptaler mit 3:0 durch und zogen somit in der Tabelle am direkten Konkurrenten aus dem Unterland vorbei. Während Freienfeld dank des Auswärtsdreiers auf Rang zwölf kletterte, ist Neumarkt mit einem Punkt weniger nur mehr Tabellen-13. Weil nach dem Serie-D-Abstieg von Levico Terme fix ist, dassvier Landesligistenabsteigen, wären die Neumarktner aktuell der vierte Verein, der den Gang in die 1. Amateurliga antreten muss.

Trotz eines 2:0-Erfolges bei Stegen ist auch die SG Schlern noch nicht gerettet:Das Team vom Hochplateau hält als Tabellen-Elfter bei 32 Zählern und ist damit nur zwei Punktevon einem Abstiegsrang entfernt. Damit muss auch Schlern am letzten Spieltag - wo es übrigens zum direkten Duell gegen Neumarkt kommt - unbedingt punkten, um sicher in der Liga zu bleiben.


Partschins neuer Tabellenzweiter

Aus dem Dreikampf um Rang zwei ist seit Sonntagabend ein Duell geworden: Weil Stegen nämlich ohne Punkte blieb, können nur noch Partschins und Lana die Saison als Vizemeister beenden. Die besten Karten hat dabei Partschins, das Vahrn dank eines Schnitzer-Doppelpacks mit 2:0 schlug und damit im Klassement an Lana (1:2 bei Latzfons Verdings ) vorbeizog.

In den weiteren – bedeutungslosen – Spielen des Tages gab es einige Überraschungen: Der SCPasseier bezwang Meister St. Pauls mit 4:2 und fügte dem designierten Oberligisten die erste Rückrunden-Niederlage zu, Natz dagegen behielt gegen Salurn mit 2:1 die Oberhand. Ebenso jubeln durften Plose (3:1 vs. Moos ) sowie Voran Leifers (2:1 vs. Bruneck ).


Landesliga, 29. Spieltag (Sonntag, 16 Uhr)

Natz – Salurn 2:1
0:1 Bilal Kanoune (44.), 1:1 Daniel Mitterrutzner (67.), 2:1 Manuel Hofer (90.)

SC Passeier – St. Pauls 4:2
0:1 Jonas Clementi (28.), 1:1 Julian Kofler (29.), 2:1 Tobias Brunner (45./Elfmeter), 3:1 Julian Kofler (48.), 4:1 Maximilian Lanthaler (84.), 4:2 Jonas Clementi (90.)

Neumarkt – Freienfeld 0:3
0:1 Manuel Festini Battiferro (66./Elfmeter), 0:2 Marco Primerano (83./Eigentor), 0:3 Simon Ralser (90.)

Vahrn – Partschins 0:2
0:1 Dominik Schnitzer (21.), 0:2 Dominik Schnitzer (52.)

Leifers – Bruneck 2:1
1:0 Manuel Mariz (37.), 1:1 Philipp Rainer (89.), 2:1 (90.)

Latzfons Verdings – Lana 2:1
0:1 Fabian Gruber (32.), 1:1 Stefan Stuefer (53.), 2:1 Samuel Pfattner (77.)

Stegen – Schlern 0:2
0:1 Markus Lantschner (26./Elfmeter), 0:2 Manuel Rungaldier (90.)

Plose – Moos 3:1
0:1 Florian Gufler (18.), 1:1 Florian Messner (24.), 2:1 Günther Fischer (46.), 3:1 Hansjörg Stockner (86.)


Die Tabelle

1. St. Pauls 70 Punkte
2. Partschins 59
3. Lana 57
4. Latzfons Verdings 53
5. Stegen 52
6. Leifers 45
7. Salurn 44
8. Plose 41
9. SC Passeier 37
10. Bruneck 37
11. Schlern 32
12. Freienfeld 31
13. Neumarkt 30
14. Vahrn 20
15. Natz 19
16. Moos 13

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..