a Fußball

Gunther Staffler, Kapitän der Paulsner

Landet St. Pauls gegen Meran den Befreiungsschlag?

Fünf Spieltage ist die Rückrunde in der Landesliga alt. In diesen fünf Matches kassierte Herbstmeister St. Pauls vier Niederlagen. Kehren die Überetscher ausgerechnet gegen Tabellenführer Meran am Sonntag, 7. April auf die Siegerstraße zurück?

Mit 29 Punkten in 15 Hinrunden-Partien sicherte sich der Traditionsklub FC St. Pauls Ende November den Herbstmeistertitel. Doch in der Rückrunde sind die Blau-Weißen gehemmt: Nur ein Sieg, aber schon vier Niederlagen stehen für Gunther Staffler & Co. im Frühjahr zu Buche. Am Sonntag ist mit dem FC Meran ausgerechnet der Tabellenführer aus Meran zu Gast. Keine leichte Aufgabe, aber vielleicht gelingt den Überetschern gegen den neuen Spitzenreiter ein Befreiungsschlag. Das Hinspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Der 21. Spieltag in der Landesliga bietet aber noch weitere Leckerbissen. So stehen sich mit Stegen (3.) und Neugries (5.) zwei weitere Topklubs der siebten Liga gegenüber. Neugries ist der Remiskönig in der Landesliga, denn jedes zweite Spiel geht für den Bozner Vorstadtklub mit einem Unentschieden aus. Die Pusterer sind hingegen so etwas wie der Minimalistenklub. Obwohl sie nur 24 Tore schießen konnten und gleichzeitig deren 20 kassiert haben, fuhrStegen heuer schon zehn Siege ein. Im Hinspiel trennten sich Stegen und Neugries 1:1.


Kellerderby Vintl - Milland

Aber auch am Tabellenende gibt es eine interessante Paarung, nämlich das Kellerduell zwischen Vintl (16.) und Milland (15.). Für die „Vintila“ ist ein Sieg Pflicht, wenn sie eine minimale Chance auf den Klassenerhalt wahren wollen. Doch auch Milland benötigt einen „Dreier“, um die Lücke zum rettenden Ufer nicht klaffen zu lassen. Das Hinspiel hatte Milland zu Hause mit einem 1:0-Sieg für sich entschieden.

Virtus Don Bosco ist das Team der Stunde in der Landesliga. Die Bozner sind in der Rückrunde noch unbesiegt (13 Punkte) und wollen ihre weiße Rückrundenweste natürlich verteidigen. Allerdings geht es für die Grün-Weißen gegen Bozner Boden. Im Herbst musste sich Virtus knapp mit 0:1 geschlagen geben. Diese Scharte will am Sonntag ausgemerzt werden.
Spielbeginn aller Partien in der Landesliga ist um 16 Uhr.


Der 21. Spieltag in der Landesliga im Überblick - Sonntag, 7. April (16 Uhr):

Bozner FC – Latsch
St. Pauls – Meran
Vintl – Milland
Latzfons Verdings – Moos
Pichl Gsies – Natz
Stegen – Neugries
Virtus Don Bosco – Bozner Boden
Sarntal – Weinstraße Süd


Die Tabelle nach 20 Partien (von 30):

1. Meran 39
2. Bozner FC 36
3. Stegen 36
4. Virtus Don Bosco 35
5. Neugries 34
6. Moos 34
7. St. Pauls 32
8. Natz 30
9. Pichl Gsies 24
10. Weinstraße Süd 24
11. Bozner Boden 24
12. Latsch 22
13. Sarntal 21
14. Latzfons Verdings 20
15. Milland 19
16. Vintl 13

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210