a Fußball

Hannes Schwemm (Latsch)... ... Denis Gennaccaro und Thomas Scartezzini (Salurn)... ... oder Philipp Aichner und Natz - wer muss in die 1. Amateurliga absteigen?

Latsch, Natz oder Salurn – wer muss in die 1. Amateurliga?

In der Landesliga steht heute der letzte Spieltag der Saison auf dem Programm. Das Duell zwischen Meister Obermais und Vize-Meister Weinstraße Süd rückt dabei in den Hintergrund. Denn eine Entscheidung steht in der höchsten provinzialen Liga noch aus.

Wer belegt in der Abschlusstabelle den drittletzten Platz und steigt somit in die 1. Amateurliga ab? Das ist die brennendste Frage des 30. Spieltags. Eine Mannschaft des Trios Latsch (30 Punkte), Natz (31) und Salurn (33) wird es treffen. Wir haben die verschiedensten Szenarien durchgearbeitet.

Salurn hat die besten Karten im Kampf gegen den Strich: Die Unterlandler weisen 33 Punkte auf und können mit einem Unentschieden im Auswärtsspiel gegen Lana den Klassenerhalt fixieren. Im „worst case“ (Niederlage von Salurn, Siege von Latsch und Natz) müsste die Moratti-Truppe gegen Latsch aufgrund der Punktegleichheit in ein Entscheidungsspiel gehen.

Natz kann sich ebenfalls aus eigener Kraft noch retten. Dafür muss im Passeiertal aber ein Sieg her, da die Eisacktaler zurzeit bei 31 Punkten halten und somit nur einen Zähler vor Latsch liegen. Bei einem Unentschieden wäre der Klassenerhalt nur dann fix, wenn Latsch nicht gewinnt.

Brenzlig ist die Situation infolgedessen für Latsch. Die Vinschger „haben es nicht mehr selbst in der Hand“, wie man so schön sagt. Sie brauchen einen Sieg und müssen zeitgleich auf einen Ausrutscher von Natz (Niederlage oder Remis) hoffen. Anderweitig kann die Rettung aber auch über den Weg der Entscheidungsspiele errungen werden: Remisiert Latsch und verliert Natz, so kommt es in der nächsten Woche zum alles entscheidenden Duell zwischen den beiden Teams. Sollten Latsch und Natz gewinnen, Salurn aber verlieren, würde ebenfalls ein Entscheidungsspiel steigen.

Alle weiteren Entscheidungen sind schon gefallen. Milland und Bozner Boden steigen bekanntlich ab, Obermais und Weinstraße Süd spielen nächstes Jahr oberligaklassig. Deshalb haben sich die Verantwortlichen der Unterlandler eine spezielle Überraschung für die Spieler und Fans beider Mannschaften ausgedacht, die am Sonntag ja in Margreid aufeinandertreffen.Für alle weiteren Teams geht es im besten Fall nur mehr um die Gutmachung einiger Tabellenplätze. Eröffnet wird die 30. Runde bereits am Samstag mit dem Duell zwischen Schlern und Stegen.


Landesliga, 30. Spieltag
Schlern – Stegen (Samstag, 17 Uhr)
Lana – Salurn
Latzfons Verdings – Latsch
Bozner Boden – Milland
Plose – Partschins
St. Pauls – Voran Leifers
Passeier – Natz
Weinstraße Süd – Obermais


Tabelle
1. Obermais 70 Punkte
2. Weinstraße Süd 61
3. Partschins 52
4. St. Pauls 46
5. Plose 45
6. Lana 45
7. Leifers 39
8. Schlern 37
9. Latzfons Verdings 36
10. Stegen 35
11. Passeier 35
12. Salurn 33
13. Natz 31
14. Latsch 30
15. Bozner Boden 24
16. Milland 22

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210