a Fußball

Der FCS spielt mit 17 anderen Klubs im Kreis A der Lega Pro

Lega Pro bleibt mit 54 Teams, Mezzocorona spielt in der Oberliga

Das CONI-Sportgericht mit dem Vorsitzenen Franco Frattini hat heute in Rom den Rekurs von Seregno, das verlangte, dass die Lega Pro auf 60 Vereine aufgestockt werden muss, wie von den Verbandsbestimmungen vorgesehen, abgelehnt. Somit wird die Lega Pro am Sonntag mit 54 Mannschaften starten und der FC Südtirol in einem 18-er-Kreis spielen.

Die dritte Instanz der Sportjustiz erklärte dann auch alle anderen hängenden Rekurse anderer Vereine als nicht annehmbar.


Auch Rekurs des AC Trient abgelehnt: Mezzorona bleibtin der Oberliga

Das CONI-Sportgericht hat auch den Rekurs des AC Trient, der anstelle von Mezzocorona die Oberliga bestreiten wollte, abgeschmettert. Somit bleibt im regionale Fußball alles beim Alten: Mezzocorona wird in der Oberliga spielen, der AC Trient bliebt in der Landesliga.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..