a Fußball

Manuel Scavone gegen Teramo (Foto: Giovanni Padovani)

Lega Pro: Fischnaller und Co. vergeben die Chance

Alessandria verabschiedete sich am vorletzten Spieltag vom Tabellenvorletzten Lupa Roma mit einem 1:1 und ist nun auf Augenhöhe mit Cremonese, die auswärts gegen Livorno verloren. In der Gruppe B erreichte Modena den Klassenerhalt, während Parma in Teramo einen Punkt holen konnte.

In der Gruppe A der Lega Pro entscheidet sich alles in den letzten 90 Minuten der Saison. Im Moment stehen Alessandria und Cremonese beide auf 75 Punkten, dochCremonese ist auf Grund der direkten Begegnungen Tabellenführer. Am letzten Spieltag trifft die Mannschaft von Manuel Fischnaller, der gegen Lupa Roma nicht zum Einsatz kam, gegen Pontedera (13.) und Cremonese wird gegen den Absteiger Racing Roma sein Glück versuchen. Nur der Tabellenerste sichert sich den direktenAufstieg in die Serie B. Dazu kommt noch die Siegermannschaft aus den Play-Offs.

In Modena wurde immer noch ohne Simon Laner gespielt, der aber diesmalvon derErsatzbank ausden Erfolg seiner Kameraden bewundern konnte. Mit 2:0 gewann Modena das Derby gegen Mantova und sicherte sich somit den mathematischenKlassenerhalt. Die Tore für Modena erzielten Nolé (13.) und Giorico (80.).

Bei Parma hat man scheinbar das Siegen verlernt. Nach 3 Niederlagen in Folgekonnten Scavone und Co. gegen Teramo endlich wieder punkten und verabschiedeten sich vom Play-Out-Kandidaten mit einem torlosen Remis. Durch diesen Punkt überholen die "Crociati"Pordenone, die zu Hause gegen Feralpisaló verloren, und übernehmen den zweiten Tabellenplatz. Manuel Scavone spielte 90 Minuten durch.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210