a Fußball

Pierluigi Bastone und seine Mitspieler vom FCS sind am Sonntag im Einsatz (Foto: Pattis)

Lega Pro: Streik abgesagt, der FC Südtirol spielt am Sonntag

Gute Nachrichten für alle Fußball-Liebhaber. Der Streik, zu dem die Spielervereinigung der Lega Pro aufgerufen hatte, wurde abgesagt. Ausschlaggebend war ein Treffen am Mittwoch zwischen dem Präsidenten der Spielervereinigung Damiano Tommasi, dem Präsidenten des Fußballverbandes Giancarlo Abete und dem Generaldirektor der Lega Pro, Francesco Ghirelli. Die Partie FC Südtirol – Reggiana wird am Sonntagabend im Drusus Stadion angepfiffen.

Der am Montag von den Spielern der Lega Pro ausgerufene Streik findet nicht statt. Bei einem Treffen der Präsidenten der verschiedenen Verbände und Vereinigungen konnten die Streitpunkte betreffend der Jugendregelung, wonach Vereine, die vorwiegend junge Spieler einsetzen, vom Verband finanziell unterstützt werden, zum Großteil ausgeräumt werden. Allerdings müssen am Donnerstag die ausgearbeiteten Vorschläge ratifiziert werden. Man sei jedoch zuversichtlich am Donnerstag im Rahmen einer Sitzung der Lega Pro in Florenz zu einer Einigung zu kommen.

Was die ausgearbeiteten Vorschläge angeht, so soll künftig das Durchschnittsalter nicht mehr von allen elf Spielern berechnet werden, sondern nur mehr von deren zehn. Dadurch könne man einen älteren Spieler einsetzen, ohne dass dessen Alter ins Gewicht fällt.

Am Sonntagabend wird also aller Voraussicht nach der erste Spieltag der Lega Pro stattfinden. In der 1. Division, Kreis A empfängt der FC Südtirol im Drusus Stadion Reggiana.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210