a Fußball

Foto: Runggaldier

LIVE TICKER: Pokalfinale St. Georgen - Virtus Bozen

Ab 14.30 Uhr steigt im Jugendhort von Brixen das Pokalfinale zwischen St. Georgen und Virtus Bozen. SportNews ist mit einem Live Ticker hautnah dabei.

In wenigen Minuten geht es los hier in Brixen. Im Endspiel um den Provinzpokal stehen zwei Altbekannte: Virtus Bozen gegen ASC St. Georgen.

Endstand nach Elfmeterschießen:

Virtus Bozen - St. Georgen 3:5

Die Aufstellungen:

Virtus Bozen:
1) Tenderini 2) Kicay 3) Davi 4) Arnaldo Kaptina 5) Kiem 6) Rizzon 7) Elis Kaptina 8) Cremonini 9) Koni 10) Mörck 11) Bounou

St. Georgen:
1) Töchterle 2) Aichner 3) Harrasser 4) Althuber 5) Zulic 6) Julian Bacher 7) Piffrader 8) Ziviani 9) Matthias Bacher 10) Schwingshackl 11) Orfanello

2. Minute: Der erste Angriff geht an Virtus Bozen, doch Cremonini kommt nach einem Zuspiel von Koni nicht an den Ball.

3. Minute: St. Georgen antwortet mit einem Weitschuss von Schwingshackl, der jedoch nur für wenig Gefahr sorgt.

Die Anfangsminuten gehören den Boznern. Sie sind mehrheitlich am Ball und spielen den Ball immer wieder mit Flanken in den Strafraum.

10. Minute: Erste gelbe Karte für Kicay nach einem Foul an Matthias Bacher.

11. Minute: Gefährlicher Freistoß von Schwingshackl aus ca. 25 Metern, der knapp am 1. Pfosten vorbeisegelt.

Schiedsrichter der Partie ist Herr Patrick Tonini von der Sektion Bozen.

Die Reservebank von Virtus Bozen:
12) Masha 13) Al Salih Jassir 14) Debiasi 15) Gencarelli 16) De Min 17) Marini 18) Balzamà

Die Reservebank von St. Georgen:
12) Negri 13) Brugger 14) Lucena Gonzalez 15) Lercher 16) Albanese 17) Oberkofler 18) Hellweger

17. Minute: St. Georgen mit einem gefährlichen Angriff. Piffraders Schuss wurde zuerst von eigenem Mitspieler Orfanello abgeblockt. Den Abpraller nutzte Schwingshackl für einen Schuss der diesmal von Rizzon einige Meter vor der Linie abblockte.

20 Minuten sind um. Es steht immer noch 0:0.

Mittlerweile sind 25 Minuten um und das Spielgeschehen spielt sich vor allem im Mittelfeld ab. Virtus versucht mit einem Kurzpassspiel durch das Mittelfeld und dann über die Flügel vor das Jergina-Tor zu kommen.
St. Georgen verteidigt sich geschickt und spielt auf Kontern. Vor allem Matthias Bacher wird immer wieder mit langen Bällen angespielt.

28. Minute: 1. Wechsel bei Virtus Bozen: Bounou verlässt das Feld, es kommt Marini.

Virtus Bozen wird immer gefährlich, wenn sie über die Seiten spielen und die Flanke vor das Tor von Töchterle bringen.

35. Minute: Schuss von Marini im Strafraum, der jedoch von Harrasser abgeblockt wird.

43. Minute: Schöner Angriff von St. Georgen. Julian Bacher flankte zu Matthias Bacher, der an der Strafraumgrenze mit der Brust für Ziviani zurücklegte. Dessen Schuss ging aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Die ersten 45 Minuten sind um zwischen Virtus Bozen und St. Georgen. 0:0 der Halbzeitstand.

Die Pause ist um. Beim Stand von 0:0 zwischen Virtus Bozen und St. Georgen pfeift Schiedsrichter Tonini die 2. Halbzeit an.

49. Minute: Gute Möglichkeit für St. Georgen mit einem Konter über Matthias Bacher, der den Ball im Strafraum quer für Piffrader legt, dessen Schuss aus 14 Metern aber für Tenderini kein Problem darstellt.

50. Minute: Praktisch im Gegenzug pfeift der Schiedsrichter ein Abseits gegen Elis Kaptina, das sehr, sehr knapp war. Glück für St. Georgen, ansonsten wäre Elis Kaptina alleine auf Töchterle zugelaufen.

51. Minute: Abschluss von Arnaldo Kaptina aus 22 Metern. Kein Problem für Töchterle.

64. Minute: Gute Möglichkeit für die Bozner. Davi setzte sich auf der linken Seite durch, flankt in die Mitte, wo St. Georgen den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringt. Den zu kurz abgewehrten Ball knallt der heranrauschendeKoni über das Tor.

65 Minuten gespielt, immer noch 0:0. Kein gutes Spiel, das immer wieder von Fouls unterbrochen wird und so keinen Spielfluss zulässt. Das Spiel lebt aber von der Spannung.

66. Minute: Die Jergina verlangen einen Elfmeter. Nach einem Eckball springt der Ball unglücklich an die Hand von Davi. Der Schiedsrichter wertet das Handspiel als unabsichtlich. Der Ball kommt noch zu Aichner, dessen Schuss aber nicht den Weg ins Tor findet.

73. Minute: 1. Wechsel bei St. Georgen. Für Schwingshackl kommt Angreifer Thomas Albanese.

74. Minute: Brenzlige Situation für St. Georgen. Zulic rettet im letzten Moment vor Arnaldo Kaptina.

80 Minuten sind um, immer noch torlos das Ergebnis.

83. Minute: 2. Wechsel bei St. Georgen. Orfanello verlässt das Feld, für ihn kommt Lucena Gonzalez.

84. Minute: Nach einem Eckball kommt Kiem an den Ball, doch der Schuss des Virtus-Spielers geht über das Tor.

Es läuft bereits die Nachspielzeit. Immer noch 0:0.

Die 90 Minuten sind um. Es geht in die Verlängerung. Zweimal 15 Minuten und dann ein evtl. Elfmeterschießen.

Wenige Minuten Zeit um zu verschnaufen und es geht wieder weiter.

93. Minute. Es geht gleich mit einem Aufreger los. Nach einem Foul sieht David die zweite gelbe Karte und muss vom Feld. Virtus nur mehr zu 10.

98. Minute. 2. Wechsel in den Reihen der Virtus. Für Koni kommt Gencarelli.

102. Minute: Wieder Aufregung im Strafraum der Virtus. Aichner wird von hinten niedergerempelt, der Schiedsrichterpfiff bleibt aus.

104. Minute: Möglichkeit für Albanese, doch dieser trifft den Ball nicht richtig und verzieht.

Halbzeit nach der 1. Verlängerungn. Immer noch 0:0.

Und schon geht es wieder weiter.

112. Minute: Möglichkeit für Virtus Bozen mit Bounou, doch mit Marini stand der eigene Mann im Weg und die Möglichkeit ist dahin.

Dass Virtus Bozen mit einem Mann weniger spielt ist kaum zu sehen.

Virtus startet eine Schlussoffensive und schnürt St. Georgen in der eigenen Hälfte ein. St. Georgen lauert auf den alles entscheidenden Konter.

118. Minute: Letzter Wechsel bei St. Georgen. Ziviani geht, Hellweger kommt.

119. Konter von Piffrader über das halbe Feld. Im Strafraum angelangt, knallt er das Leder neben das Tor.

Elfmeterschießen:

St. Georgen beginnt.

Piffrader trifft. 0:1
Arnaldo Kaptina rutscht aus. Der Ball geht neben das Tor. 0:1
Althuber trifft sicher. 0:2
Mörck trifft. 1:2
Lucena Gonzalez trifft ebenfalls sicher. 1:3
Kiem trifft, wenn auch glücklich. 2:3
Harrasser sicher. 2:4
Cremonini trifft. 3:4
Matthias Bacher trifft....St. Georgen sichert seiner Mannschaft den Pokal.

Endstand nach Elfmeterschießen:

Virtus Bozen - St. Georgen 3:5

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210