a Fußball

Nicklas Bendtner ist ein Paradiesvogel – und präsentiert sich auf Social Media auch gerne so. Unter diesem Foto schrieb er: „Immer noch der König des Dschungels.“ © Social Media

Lord Bendtner verabschiedet sich von der Fußball-Bühne

Nicklas Bendtner beendet seine Karriere als Profifußballer. Der dänische Ex-Nationalspieler galt als hochveranlagter Stürmer, verdankte seine Berühmtheit jedoch vor allem seinem extravaganten Auftreten neben dem Platz.

In einem Interview des norwegischen Fernsehkanals Discovery sagte der 33-jährige Stürmer am Donnerstag, er wolle Trainer werden und habe bereits mit der Ausbildung begonnen. Bendtner hat in seiner Karriere unter anderem für Wolfsburg, Arsenal, Juventus, Nottingham Forest und Rosenborg Trondheim gespielt. Zuletzt stand er in seiner Heimat beim FC Kopenhagen unter Vertrag. Ein Wechsel nach China platzte aufgrund der Corona-Pandemie.


Bendtner sorgte außerhalb des Platzes immer wieder für Schlagzeilen. 2014 postete er ein Foto, das ihn in den Sozialen Netzwerken berühmt machte: Es zeigte den Stürmer splitternackt auf einem Liegestuhl, sein bestes Stück lediglich mit einem BH verhüllt. 2018 musste er für 50 Tage ins Gefängnis, weil er einen Taxifahrer angegriffen hatte. Wegen seines extravaganten Auftretens gaben ihm die Fans den Spitznamen „Lord“.

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210