a Fußball

Manuel Scavone spielt seit vergangenen Sommer für Aufsteiger Pro Vercelli Scavone stehen vier Serie-B-Treffer zu Buche

Manuel Scavone: „Eines der schönsten Tore meiner Karriere”

Der Mittelfeldspieler aus Bozen erzielte am Sonntag für Pro Vercelli sein zweites Saisontor. Neun Spieltag vor Ende hoffen die Piemontesen noch auf den Verbleib in der Serie B. Auch Scavone hat wieder neuen Mut gefasst: „Das Tor lässt mich die schwierigen vergangenen Wochen vergessen.”

Es war gerade die 22. Minute angebrochen, in La Spezia stand es zwischen den Hausherren und Pro Vercelli 0:0. Dann kam der große Auftritt von Manuel Scavone: Er nahm eine Flanke aus dem rechten Halbfeld gekonnt an, benötigte nur Bruchteile einer Sekunde, um sich den Ball zurechtzulegen und drosch das Leder ins kurze Kreuzeck. Später sollte die Begegnung mit einem enorm wichtigen 3:1-Sieg für die abstiegsbedrohten Liganeuling enden. „Es war dies eines der schönsten Tore meiner gesamten Karriere, und ein besonders wichtiges obendrein“, erklärt ein merkbar erleichterter Scavone, der nun mit Zuversicht auf die verbleibenden neun Meisterschaftsspiele blickt: „Acht Punkte fehlen uns zum rettenden Ufer, dieser Abstand ist sicherlich nicht so einfach wett zu machen. Wir glauben aber an uns und unsere Stärken und werden alles geben, damit wir am Ende doch noch die Liga halten.“


Bescheidenheit und harte Arbeit

In La Spezia durfte der 25-jährige Offensivspieler erstmals seit dem 26. Januar (0:0 gegen Reggina) wieder über die volle Distanz ran. „Die vergangenen Wochen haben bei mir zweifelsfrei Spuren hinterlassen. Ich war über längere Zeit Stammspieler, doch dann lief es plötzlich nicht mehr rund. Der Fußball besteht aus vielen Auf und Abs, das muss man eben wegstecken können. Wichtig ist, dass man stets an sich glaubt und hart weiterarbeitet. Dies ist mir, denke ich, auch gut gelungen. Jetzt muss sowohl ich, als auch die Mannschaft den eingeschlagenen Weg fortführen.“

Die nächste Bewährungsprobe steht Pro Vercelli bereits am Donnerstag bevor, wenn im heimischen Piola-Stadion Empoli zu Gast ist. „Für uns ist es das nächste von den verbleibenden neun Endspielen. Es zählt einzig und allein der Sieg“, erklärt Scavone unumschweiflich. Klar, dass auch der ehemalige FCS-Spielmacher dann wieder zu den Protagonisten zählen möchte.



Manuel Scavones Profi-Bilanz:

Serie B
2012/13 Pro Vercelli – 20 Spiele, 2 Tore
2011/12 Bari – 19 Spiele, 1 Tor
2010/11 Novara – 25 Spiele, 1 Tor

Serie C2
2004-2010 FC Südtirol – 125 Spiele, 19 Tore



Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210