a Fußball

Manuel Scavone (links) zieht bei Pro Vercelli im Mittelfeld die Fäden

Manuel Scavone und Pro Vercelli nehmen Varese auseinander

Aufsteiger Pro Vercelli hat am vierten Spieltag der Serie B mit einem 4:0-Sieg gegen Varese aufhorchen lassen. Zu den Hauptakteuren am Feld zählte erneut der Bozner Manuel Scavone.

Der ehemalige Spielmacher des FC Südtirol stand über 90 Minuten im Einsatz und trug mit einer guten Leistung im zentralen Mittelfeld maßgeblich zum deutlichen Heimsieg der Piemontesen bei. Entscheidend war allerdings Torjäger Marchi, der die Heimelf mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße brachte. Das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Di Roberto, während Germano kurz vor Schluss den vierten Treffer verbuchte. Durch den Sieg gegen Varese hat Pro Vercelli den Sprung ins sichere Tabellenmittelfeld geschafft.

Bereits am Freitag spielte Laner-Klub Carpi gegen Trapani 2:2-unentschieden. Der Meraner ist allerdings aufgrund einer Kreuzbandverletzung weiter außer Gefecht gesetzt.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210