a Fußball

Manuel Scavone musste in Modena verletzt vom Feld (Fotos: parmacalcio1913.com) Scavones Gesicht ist nach dem Zusammenprall arg lädiert

Manuel Scavones erstes Liga-Spiel endet mit Nasenbeinbruch

Den ersten Meisterschafts-Einsatz für Parma hatte sich Manuel Scavone wohl ganz anders vorgestellt: Er musste bereits in der 18. Minute mit einer schweren Gesichtsverletzung ausgewechselt werden.

Der Bozner Mittelfeldmann wurde von Coach Apolloni von Beginn an aufgeboten, doch sein Einsatz war noch in der Anfangsphase der Partie zwischen Modena und Parma beendet. Bei einem Zusammenprall zog sich Scavone einen Nasenbeinbruch und eine Verletzung an der Augenbraue zu. Er musste das Feld verlassen und ins Krankenhaus gebracht werden. Der 29-Jährige wird nun mindestens drei Tage lang mit dem Training aussetzen, ehe weitere ärztliche Untersuchungen über seine Rückkehr auf den Rasen entscheiden sollen.

Das Derby zwischen dem Serie-B-Absteiger und dem ehemaligen Europapokalsieger endete übrigens torlos.


Alessandria siegt ohne Fischnaller

Über einen "Dreier" durfte sich hingegen Manuel Fischnaller freuen. Der Signater gewann das Gastspiel von Alessandria bei Pro Piacenza mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte Fischnallers Sturm-Konkurrent Gonzalez. Der ehemalige FCS-Akteur selbst saß 90 Minuten auf der Bank.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..