a Fußball

Martin Ritsch stellt seine persönliche Top-11 vor (Foto Griessmair) Da darf Ritschs "Bro" Lukas Aichner natürlich nicht fehlen... (Foto Perathoner) ... genauso wie Bruderherz Thomas Ritsch, hier noch im Trikot von Ahrntal (Foto Griessmair) Christian Rainer - "ein Kapitän, wie er sein muss", so Ritsch (Foto Perathoner)

MEIN TRAUMTEAM: Martin Ritsch stellt seine Top-11 vor

In der SportNews-Serie spielen prominente Fußballer des Landes die Manager und stellen ihr eigenes Team auf. Dieses Mal an der Reihe: Martin Ritsch, Mittelfeld-Denker und Lenker von St. Georgen.

„Ritschi“ würde sein Team in einem klassischen 4-2-3-1-System aufs Feld schicken und wählte dafür folgendes Spielermaterial aus.


TOR

Patrick Pietersteiner (Ex St. Georgen – derzeit inaktiv): „Patzo“ ist die Ruhe in Person. Enorme Reaktionsfähigkeit auf der Linie und ein guter linker Fuß zeichnen ihn aus. Ist er in Form, gehört er meiner Meinung nach zu den besten Torhütern im Lande.


LINKER VERTEIDIGER

Prossliner Manuel (Brixen / Oberliga): Der nächste Linksfuß in meiner Top-11. „Prosse“ ist ein beinharter Verteidiger, der vor keinem Zweikampf zurückschreckt. Außerdem hat er einen gewaltigen Hammer mit seinem linken Fuß. Eine Garantie auf der linken Abwehrseite.


INNENVERTEIDIGUNG

Robert Niederkofler (Ahrntal / Oberliga): Es gibt wenige Spieler im Lande mit so einer Erfahrung wie „Bobbo“. Er spielt seit vielen Jahren auf hohem Niveau und zusammen mit…

Benni Althuber (St. Georgen / Oberliga) würde er sicher ein perfektes Innenverteidigerduo abgeben. Als Mittelfeldspieler ein Genuss mit einem Innenverteidiger wie Althuber zusammenzuspielen. Ich denke, es gibt wenige Verteidiger mit so einem Aufbauspiel und so einer Übersicht wie er sie hat. Außerdem ist er ein Mannschaftsspieler, der innerhalb und auch außerhalb des Platzes alles für sein Team geben würde.


RECHTER VERTEIDIGER

Lukas Aichner (St. Georgen / Oberliga): In meiner Top-11 nicht fehlen darf natürlich mein „Bro“ Lukas „Pfeifer“ Aichner. Er hat sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt und gehört meiner Meinung nach mit seiner enormen Laufbereitschaft zu den besten Außenverteidigern des Landes. Nicht umsonst hat er bei der Europeada 2016 alle Spiele durchgespielt.


DEFENSIVES MITTELFELD

Michael Siller (Freienfeld / Landesliga): Im defensiven Mittelfeld würde ich auf Michael Siller setzen. Er ist auf mehreren Positionen einsetzbar und überzeugt mit seiner Ruhe am Ball und mit seiner Spielintelligenz. Als Mitspieler beim SSV Brixen konnte ich viel von ihm lernen (auch in der 3. Halbzeit) :-).

Manuel Sullmann (Spielertrainer Natz / Landesliga): Neben Siller würde ich Sullmann auf der 6 aufstellen. Seinen rechten Zauberfuß würden sich viele Spieler wünschen. Er ist ein Freistoßspezialist und auch ein überragender Spielgestalter. Mittlerweile arbeitet er sogar als Spielertrainer und wer weiß – vielleicht laufe ich ja früher oder später mal für bzw. mit ihm auf :-).


LINKER FLÜGEL

Christian Rainer (FC Obermais – mittlerweile inaktiv): Der einzige Spieler in meiner Top-11, mit dem ich leider nur ein, zwei Begegnungen zusammengespielt habe (Europeada 2012). Das ehemalige FCO-Aushängeschild war ein Vorzeigekapitän. Laufbereitschaft, Kampfgeist, niemals aufgeben – das sind die Eigenschaften, die ihn so sehr ausgezeichnet haben. Mit seinem Tor im Derby gegen Meran schenkte er sich selbst einen würdigen Abschluss.


OFFENSIVES MITTELFELD

Benno Harrasser (St. Georgen / Oberliga): Im offensiven Mittelfeld würde ich auf meinen derzeitigen Mitspieler Benno Harrasser setzen. Wer weiß, wo er jetzt wäre, wäre er im Laufe seiner Karriere nicht so oft von Verletzungen gebeutelt worden. Einer, wenn nicht der beste Techniker, den ich kenne. Es ist ein Genuss ihm zuzuschauen.


RECHTER FLÜGEL

Thomas Ritsch (Natz / Landesliga – derzeit verletzt): Auf der rechten Seite mit der Nummer 7 würde ich mein Bruderherz aufstellen – auch, wenn seine besten Jahre nach zwei Kreuzbandrissen wahrscheinlich leider vorbei sind. Er war einer der schnellsten Flügelspieler, die ich je gesehen habe und auch seine Flanken waren für jeden Stürmer ein Traum.


MITTELSTÜRMER

Matthias Bacher (Naturns / Oberliga): Ein Vollblutstürmer wie er im Bilderbuch steht. Enorm torgefährlich und eiskalt vor dem Tor. Nicht umsonst ist „Matthi“ schon seit Jahren auf den vorderen Rängen der Torjägerlisten anzufinden. Bei der Europeada konnte ich endlich mal mit ihm in einer Mannschaft spielen und wer weiß – vielleicht klappt es in unserer Zukunft ja noch einmal.


TRAINER

Alfredo Sebastiani (Brixen / Oberliga): Ein Fußballlehrer, nicht umsonst war er beim FC Südtirol oder auch in England tätig. Ich hatte das Glück, in meiner Jugendzeit beim FC Südtirol unter ihm zu spielen und habe ihm viel zu verdanken. Ein Ausnahmetrainer für die Oberliga.



SN/td


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210