a Fußball

Chapecoenses Kapitän Alan Ruschel © SID / JOSEP LAGO

Nach Flugzeug-Tragödie: Chapecoense zurück in der 1. Liga

Der Aufstieg stand schon vorzeitig fest, nun krönte die Associacao Chapecoense de Futebol ihre einjährige Zugehörigkeit in Brasiliens zweiter Fußballliga mit dem Meistertitel.

Der Klub, der im November 2016 mit einer Flugzeugtragödie weltweit in die Schlagzeilen geraten war, brauchte am letzten von 38 Spieltagen einen Elfmeter in der siebten Minute der Nachspielzeit, um sich als Tabellenerster durchzusetzen.


„Wenn es nicht so wäre, ist es nicht Chapecoense“, sagte Kapitän Alan Ruschel nach dem 3:1 gegen AD Confianca Aracaju in der dramatischen Schlussrunde. Der punktgleiche Tabellenzweite America FC aus Belo Horizonte musste wegen eines Treffers weniger in der Tordifferenz mit Platz zwei vorlieb nehmen.

Der 31-jährige Ruschel, einer von sechs Überlebenden der Katastrophe im November 2016 mit 71 Todesopfern, erinnerte nach dem Schlusspfiff an die Tragödie: „Die Truppe von 2016 bleibt für immer in meinem Herzen. Die von heute aber auch. Ich habe einmal mehr meinen Namen in die Geschichtsbücher des Klubs geschrieben.“

Autor: sid

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210