a Fußball

Luca Consalvo schoss Brixens Siegtreffer (Fotos: SN/hk) Matthias Pernstich brachte Tramin in Führung Netzte für Weinstraße Süd ein: Claudio Barbetti

Oberliga: Brixen verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Zwei Südtiroler Derbys gab es am Sonntag im Rahmen des dritten Rückrundenspieltags. Während Naturns und Tramin die Beute teilten, setzten sich die Domstädter bei Schlusslicht Eppan dank eines späten Treffers von Luca Consalvo durch.

80 Minuten hielt der Eppaner Abwehrriegel um Goalie Denis Iardino und „Verteidigungsminister“ Christian Avancini. Dann passte Brixens Mittelfeldmotor Hannes Fischnaller das Leder haargenau auf den im Strafraum lauernden Luca Consalvo, der Iardino im Fallen mit einem Schuss ins rechte, niedere Eck das Nachsehen gab. Der Jubel über die späte Führung war bei den Domstädtern riesengroß. Danach machten die Eisacktaler hinten die Schotten dicht, ließen keine Eppaner Möglichkeiten mehr zu und tüteten die drei Punkte ein. Drei Punkte, die ihnen im Abstiegskampf Luft verschaffen. Für Eppan wird es nach der elften Saisonniederlage eng.

„Wir müssen mit einer anderen Einstellung zu Werke gehen, als wir heute hier gezeigt haben. Wir müssen als Einheit auftreten, füreinander alles geben, nicht ständig protestieren. Trotzdem glaube ich immer noch an den Klassenerhalt, und zwar so lange, wie er mathematisch möglich ist“, sagte Denis Iardino, Kapitän der Eppaner, nach dem Schlusspfiff.


Tramin gibt zwei Mal eine Führung aus der Hand

Im zweiten Südtiroler Derby trafen zwei Spitzenteams, nämlich Naturns und Tramin aufeinander. Die Unterlandler gingen zwei Mal in Führung, aber die Cortese-Elf zeigte Moral und kam beide Male zum Ausgleich. Auf die Tabelle hat das Remis keine Auswirkung, denn die Unterlandler bleiben im Klassement Vierte, Naturns nimmt weiterhin Rang sechs ein.

Oberliga-Spitzenreiter Trient feierte bei Aufsteiger Weinstraße Süd einen knappen 2:1-Auswärtserfolg, den der ehemalige FCS-Profi Cascone in der 51. Minute klarmachte. Die Trentiner haben in der Tabelle weiterhin acht Längen Vorsprung auf den Bozner FC, der zu Hause Alense mit 1:0 in die Knie zwang. Matchwinner war einmal mehr Fabio Bertoldi. Der Jung-Vater (SportNews berichtete) erzielte in der vierten Minute mit seinem 20. Saisontor den Siegtreffer.


St. Georgen seit fünf Runden ohne Sieg

St. Georgen kam zu Hause nicht über ein 2:2 gegen Comano hinaus. Für die „Jergina“ war es die vierte Punkteteilung in Serie, seit fünf Runden warten die Morini-Schützlinge nun schon auf einen „Dreier“. Ebenfalls einen Zähler gab es für den Tabellendritten Obermais auswärts bei Calciochiese. Silvestris Führung nach einer guten Stunde glich Ioris wenige Minuten später aus.

2:0-Schlappen gab es am 18. Oberliga-Spieltag für St. Martin und Ahrntal: Die Passeier zogen vor eigenem Publikum gegen Lavis den Kürzeren, Ahrntal musste sich Arco auswärts geschlagen geben.


Oberliga, 18. Spieltag:

Arco – Ahrntal 2:0
1:0 Filippo Trainotti (25.), 2:0 Andrea Cicuttini (64.)

Bozner FC – Alense 1:0
1:0 Fabio Bertoldi (4.)

Calciochiese – Obermais 1:1
1:0 Matteo Silvestri (68.), 1:1 Davide Ioris (77.)

Eppan – Brixen 0:1
0:1 Luca Consalvo (81.)

St. Martin – Lavis 0:2
0:1 Ermanno Formolo (62.), 0:2 Ermanno Formolo (75.)

St. Georgen – Comano 2:2
1:0 Stefan Nagler (44.), 1:1 Alessio Bosetti (45.), 1:2 Massimiliano Caliari (58.), 2:2 Lukas Hochwieser (73.)

Naturns – Tramin 2:2
0:1 Matthias Pernstich (16.), 1:1 Fabian Nischler (33.), 1:2 Alex Pfitscher (58.), 2:2 Matthias Bacher (69./Elfmeter)

Weinstraße Süd – Trient 1:2
0:1 Pietro Cascone (17.), 1:1 Claudio Barbetti (18.), 1:2 Pietro Cascone (51.)


Die Tabelle:

1. Trient 52 Punkte
2. Bozner FC 44
3. Obermais 33
4. Tramin 30
5. St. Georgen 28
6. Naturns 25
7. Arco 23
8. Ahrntal 23
9. Comano 22
10. Brixen 21
11. Calciochiese 21
12. Lavis 16
13. St. Martin 16
14. Alense 15
15. Weinstraße Süd 14
16. Eppan 11


SN/Hannes Kröss

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210