a Fußball

Der Bozner FC will am Sonntag gegen Ahrntal den ersten "Dreier" der Saison bejubeln Raphael Ennemoser empfängt beim Heimdebüt von St. Martin den SSV Brixen Daniel Pfitscher hat mit Tramin den SSV Naturns zu Gast

Oberliga: Drei heimische Duelle am Sonntag

Heute Nachmittag wird die höchste regionale Spielklasse mit dem zweiten Spieltag fortgesetzt. Aus Südtiroler Sicht sind die Augen vor allem auf die drei lokalen Derbys, die in Bozen, Passeier und Tramin stattfinden, gerichtet.

In der Landeshauptstadt empfängt der Bozner FC den SSV Ahrntal. Beide Mannschaften sind mit einem Remis gegen Trentiner Klubs in die Saison gestartet und wollen nun den ersten „Dreier“ der neuen Spielzeit einfahren. Bei den Gastgebern blieb die Tormaschine Bertoldi-Degasperi in der ersten Runde noch ohne Treffer, doch das soll sich am Sonntag ändern. Für das Heimdebüt haben die beiden Ausnahmestürmer ihre ersten Saisontore fest eingeplant.

Keinen weiteren Ausrutscher will sich St. Martin leisten. Nach der unglücklichen Niederlage in Lavis soll an diesem Wochenende der erste Sieg her. Die „Mortiner“ empfangen den SSV Brixen, der ebenfalls noch keine Punkte auf dem eigenen Konto hat. Der Grund dafür ist allerdings keine Niederlage vom vergangenen Spieltag, sondern ein Rekurs des AC Trient, der die Auftaktpartie der Domstädter gegen Mezzocorona ins Wasser fallen ließ. So starten die Wachtler-Schützlinge erst am Sonntag in die neue Spielzeit – mit dem Ziel, drei Punkte aus dem Passeiertal zu entführen.


Naturns plant den nächsten Coup

Der Spielkalender der Oberliga meinte es eigentlich nicht gut mit dem SSV Naturns, denn mit St. Georgen und Tramin erwischten die Vinschger ein Hammerprogramm zum Saisonauftakt. Doch die Gelb-Blauen überraschten am ersten Spieltag mit einem Sieg gegen die „Jergina“ und fahren nun mit viel Selbstvertrauen ins Unterland. Während Bacher & Co. befreit aufspielen können, spüren die Hausherren bereits den ersten Druck, Punkte zu holen. Die Schwarz-Weißen stehen nach der 0:1-Niederlage gegen Comano nämlich noch ohne Zähler da.

Coach Hugo Pomella muss am Sonntag weiterhin auf seinen verletzten Kapitän Simon Greif und Abwehrchef Stefan Rellich verzichten. Außerdem sind Alex Pfitscher und Maxi Dipauli nicht einsatzbereit. Bei den Gästen hingegen fehlt das Trio Martin Metz, Daniel Wielander und Elias Tappeiner.


Virtus Bozen nimmtFederico Conci unter Vertrag

Am Freitag hat der Bozner Klub die Verpflichtung des19-jährigen Außenverteidigers Federico Conci bekanntgegeben. Der jüngere Bruder von Virtus-Mittelfeldmotor Gianmaria Conci kommt von der Jugendabteilung des FC Südtirol.


Oberliga, der 2. Spieltag im Überblick (Sonntag, 16 Uhr):

Bozner FC – Ahrntal
Calciochiese – Lavis
Eppan – Alense
Mezzocorona – Virtus Bozen
Mori Santo Stefano – Comano
St. Georgen – Rotaliana
St. Martin – SSV Brixen
Tramin – Naturns


Die Tabelle:

1. Eppan 3 Punkte
2. Lavis 3
3. Naturns 3
4. Comano 3
5. Mori 1
6. Ahrntal 1
7. Alense 1
8. Bozner FC 1
9. SSV Brixen 0*
10. Mezzocorona 0*
11. Rotaliana 0*
12. Calciochiese 0*
13. St. Martin 0
14. St. Georgen 0
15. Tramin 0
16. Virtus Bozen 0
*ein Spiel weniger

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210