a Fußball

Marco Bertoncini stand zuletzt beim SSV Naturns an der Seitenlinien... ...nun übernimmt er beim FC Obermais.

Obermais setzt auf Marco Bertoncini

Der 42-jährige aus Pfatten wurde von den Vereinsverantwortlichen an der Passer offiziell als neuer Trainer vorgestellt. Er tritt in die Fußstapfen von Klaus Schuster, der vergangene Woche beurlaubt wurde. Für den als "Schleifer" berüchtigten Übungsleiter zählt nun nur eine Devise: Den FC Obermais wieder in höhere Tabellengefilde führen!

Nachdem die Blau-Weißen in der laufenden Oberliga-Saison noch immer auf den ersten Sieg warten, will die Führungsriege um Präsident Richard Stampfl mit dem Trainerwechsel für frischen Wind im Vereinsumfeld sorgen.

Marco Bertoncini, der bereits am Dienstag die erste Trainingseinheit seiner neuen Mannschaft geleitet hat, hat in der abgelaufenen Saison Ligakonkurrent Naturns zum Klassenerhalt geführt. Zuvor war er bei Lana und weiteren Landesligateams wie Fiemme, St. Martin und Neugries tätig.

Der neue Trainer wird am Sonntag im Heimspiel an der Lahn gegen Comano sein Debüt geben. Nach neun Spieltag ziert Obermais mit nur vier Zählern und keinem einzigen Sieg auf der Habenseitedas Tabellenende. Der Absturz des Traditionsklubs ist umso offensichtlicher, wenn man bedenkt, dass Obermais in der abgelaufenen Spielzeit als Tabellendritter noch das beste Südtiroler Oberligateam stellte. Nun soll Bertoncini den FCO wieder zu altem Glanz führen.

Autor: sportnews