a Fußball

Yuri Pellegrini (ehemals Trainer in China) wurde als Salurn-Coach bestätigt Denis Gennaccaro wechselt vom Bozner FC zu Salurn Gianpietro Verdini verstärkt den Bozner Boden

Salurn und Bozner Boden dominieren den Landesliga-Transfermarkt

In der höchsten Fußballliga des Landes basteln die Klubs bereits kräftig an der Kaderzusammensetzung für die kommende Saison. Dabei tun sich zwei Teams besonders hervor.

Zum einen ist das der ASV Salurn, der nach dem Oberliga-Abstieg an Trainer Yuri Pellegrini festhält. Er soll die Unterlandler zurück ins Oberhaus führen. Dabei kann er auf die Zusammenarbeit mit Neo-Präsident Silvano Gottardi undWilly Calliari setzen. Der ehemalige Spieler von Rotaliana, Lavis, La Rovere, Adige und Garibaldina ist nämlich der neue Sportdirektor von Salurn.

Als eine seiner ersten Amtshandlungen musser einen Ersatz für den zu Virtus Don Bosco abgewanderten Max Dalpiaz finden. In der Zwischenzeit hat er Tulipano (Virtus), Donato, Dennis und Daniel Gennaccaro (alle Bozner FC) , Scartezzini (Neumarkt) und Salesi (Auer). Zudem stößt Daniel De Nadai vom künftigen Ligakonkurrenten Voran Leifers zu Salurn. Dagegen wechsel Manuel Giacomuzzi nach Auer.


Perezzani übernimmt Bozner Boden

Ähnlich aktiv war am Transfermarkt bislang nur der Bozner Boden. Der Klub aus der Landeshauptstadt hat bereits acht neue Spieler unter Vertrag genommen: Mehovic, Verdini und Cushe kommen von Virtus, Delialisi und Mignolli von Neugries. Zudem spielen künftig Sorrentino (Bozen 96), Gabrielli (FCS Jugend) und Fraccaroli für Bozner Boden.



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210