a Fußball

Juventus Mattia Caldara im Kampf um den Ball gegen Bayerns Kwasi Okyere. © APA/afp / EDUARDO MUNOZ ALVAREZ

Serie-A-Teams im ersten Testlauf der Saison

Am frühen Donnerstagmorgen spielten drei italienische Spitzenklubs im International Champions Cup (ICC) – nur eine Mannschaft war erfolgreich.

Der International Champions Cup ist ein Vorbereitungsturnier der Elite Mannschaften aus ganz Europa. Teilnehmer sind unter anderem der amtierende Champions League Sieger Real Madrid und der Bundesliga Rekordmeister FC Bayern.

Juve-Youngstar bricht Bayern das Genick

Die drei am Wettbewerb teilnehmenden Serie-A-Teams, Juventus, Roma und Milan, konnten am ersten Spieltag insgesamt vier Punkte einfahren. Die Turiner sicherten sich mit einem 2:0-Erfolg gegen den FC Bayern die ersten drei Punkte im Wettbewerb. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war der 21-jährige Neuzugang Andrea Favilli, der gleich zwei Mal traf und der einzige Torschütze der Partie war. Der FC Bayern hatte durchaus Chancen ein Tor zu erzielen, aber die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Bereits in der 37. Minute musste Javi Martinez, nach einem Zusammenprall mit dem Doppeltorschützen, verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Die Roma kam gegen Tottenham arg unter die Räder. © APA/afp / FREDERIC J. BROWN

Ein Tag zum Vergessen war es für die Roma. Die Hauptstädter traten gegen den Premier-League-Klub Tottenham Hotspur an. Die Roma ging zwar bereits in der dritten Minute, durch ein Tor von Patrick Schick, in Führung, kassierte aber bereits in der neunten Minute den Ausgleich. Tottenham legte gleich drei Mal nach und konnte mit einem soliden 4:1 in die Pause gehen. Der Spielstand veränderte sich in der zweiten Halbzeit nicht.

ManU gewinnt Elfmeter-Spektakel

Unglücklich war hingegen Milan. Manchester United ging bereits in der zwölften Minute in Führung, Suso konnte bereits drei Minuten später für den Ausgleich sorgen. In der regulären Spielzeit viel kein Tor mehr. Das Spiel wurde folglich im Elfmeterschießen entschieden. Nach 26 (!) geschossenen Elfmetern, konnte der Premier-League-Klub das Spiel mit 10:9 für sich entscheiden.

Darüber hinaus fanden zwei weitere Partien statt. Benfica Lissabon konnte Borussia Dortmund, nach einem 2:2 in der Regulären Spielzeit, im Elfmeterschießen bezwingen. Premier-League-Sieger Manchester City verlor gegen Champions-League-Finalist Liverpool mit 2:1.

Autor: jt

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210