a Fußball

Der Salurner Fabian Tait wird wohl erneut von Beginn an auflaufen (Foto: Pattis) Alessandro Campo streifte sich in der Rückrunde das Cremonese-Trikot über

Setzt der FC Südtirol zum Höhenflug an?

Der Stotterstart mit nur einem Punkt aus zwei Spielen ist beim FCS längst abgehakt. Mittlerweile marschieren Kiem, Fink & Co. mit breiter Brust von Spiel zu Spiel. Der Grund? Zwei Siege gegen die vermeintlichen Spitzenteams Venezia und Monza haben die Südtiroler in die obere Tabellenhälfte katapultiert. Nun soll der dritte Streich gegen Aufsiegskandidat Cremonese folgen. Die Begegnung wird am Samstag (19.30 Uhr) in der Lombardei ausgetragen.

Wenn der FC Südtirol am Samstag sein Gastspiel im Zini-Stadion gibt, wird ein Spieler besonders im Fokus stehen. Nämlich Alessandro Campo, der den FCS im vergangenen Winter verlassen hat, um nach nur wenigen Monaten in Cremona wieder in Bozen anzuheuern. Sein Engagement beim ehemaligen Serie-A-Klub kann getrost als gescheitert beschrieben werden. "In Cremona ist mir bewusst geworden, dass Geld zwar einen wichtigen Part für einen Profifußballer einnimmt, aber dennoch nicht das Umfeld, die Seriosität eines Vereines oder den Stellenwert bei den Fans ersetzen kann. Und zudem ist Bozen zu „meiner“ Stadt geworden, es lässt sich gut leben hier in Südtirol und ich glaube ich werde auch nach meiner Fußballerkarriere in Bozen bleiben“, beteuert der Offensivspieler in der FCS-Monatszeitschrift.

Ob Campo am Samstag gegen seinen Ex-Klub auflaufen wird steht allerdings noch offen. In der Offensive kämpfen mit ihm, Fischnaller, Marras, Lendric und Cia gleich fünf Spieler um drei Stammplätze. Wobei Marras und Lendric zuletzt den deutlich besseren Eindruck hinterlassen haben. Ansonsten wird Coach Rastelli in weiten Teilen jener Elf, die am vergangenen Spieltag Monza mit 1:0 in die Schranken gewiesen hat, das Vertrauen schenken.


Wiedersehen mit Marchi und Bassoli

Ob der FC Südtirol die Heimreise aus der Lombardei mit drei Punkten im Gepäck antreten wird, hängt auch von der Tagesform der Cremonese-Kicker ab. Sie verfügen zweifelsfrei die Qualität, im Aufsteigsrennen ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Allerdings konnten sie ihr Potenzial bislang auf dem Rasen nicht in sportliche Erfolge ummünzen. Lediglich ein Sieg steht den "Grigiorossi" bislang zu Buche. In fünf Spielen gelangen ihnen gerade einmal zwei Tore. Diese dürftige Bilanz soll nun im Heimspiel gegen den FC Südtirol aufpoliert werden. Dabei könnten zwei ehemalige FCS-Akteure einen entscheidenden Beitrag liefern, nämlich Alessandro Bassoli und Mattia Marchi. Ersterer gab vergangene Saison bei den Weiß-Roten den Abwehrchef, während Marchi 2010 den entscheidenden Treffer zum Aufstieg in die 1. Division erzielte. Somit dürfte das bevorstehende Aufeinandertreffen nicht nur für Alessandro Campo ein ganz besonderes werden.



So werden sie spielen:


US Cremonese (4-3-1-2): Battaiola; Marongiu, Giorgi, Bassoli, Favalli; A. Marchi, Jadid, Palermo; Messetti; M. Marchi, Brighenti. Ersatz: Venturi, Zieleniecki, Palomeque, Gambaretti, Lombardo, Ciccone (Mascolo), Manaj.
Trainer: Mario Montorfano.

FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Mladen, Kiem, Tagliani, Ientile (Martin); Fink, Tait, Branca; Marras, Lendric, Fischnaller. Ersatz: Miori, Pacifico, Martin (Ientile), Mazzitelli, Petermann, Cia, Campo.
Trainer: Claudio Rastelli.

Schiedsrichter : Claudio Lanza aus Nichelino


Der 5. Spieltag im Überblick:

Alessandria - Pavia (Freitag, 19.30 Uhr)
Pordenone - Giana (Samstag, 14.30 Uhr)
Bassano - Albinoleffe (Samstag, 15 Uhr)
Pro Patria - Novara (Samstag, 16 Uhr)
Arezzo - Lumezzane (Samstag, 17 Uhr)
Como - Venezia (Samstag, 18 Uhr)
Cremonese - FC Südtirol (Samstag, 19.30 Uhr)
Feralpisalò - Torres (Sonntag, 12.30 Uhr)
Monza - Real Vicenza (Sonntag, 14.30 Uhr)
Renate - Mantova (Sonntag, 16 Uhr)


Die Tabelle:

1. AC Pavia 10
2. Calcio Como 8
3. Bassano Virtus 7
4. Unione Venezia 7
5. AC Monza Brianza 7
6. Real Vicenza 7
7. US Alessandria 7
8. FC Südtirol 7
9. SEF Torres 7
10. Feralpisalò 6
11. US Cremonese 5
12. Novara Calcio 5
13. AS Giana Erminio 4
14. AC Lumezzane 4
15. AC Renate 4
16. Aurora Pro Patria 3
17. US Arezzo 2 (-2 Spiele)
18. AC Mantova 1
19. US Albinoleffe 1
20. Pordenone Calcio 1

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210