a Fußball

Daniele Speziale ist noch zu haben, es gibt kein Abkommen mit Virtus Don Bosco

Speziales Agent dementiert: „Daniele hat nirgends unterschrieben“

Mattia Nicolini, Spielerberater des Bozner Offensivspieler, dementierte am Freitagnachmittag die von Virtus Don Bosco verbreitete Nachricht, wonach Daniele Speziale beim Traditionsklub in der Oberliga unterschrieben habe. „Mich hat die Pressemitteilung des Vereins überrascht. Das Angebot ist zwar interessant. Aber es ist nicht die einzige Offerte. Daniele hat nicht unterschrieben. In den nächsten Tagen werden wir entscheiden, was für seine Zukunft am besten ist.“

Seit einigen Tagen hielt sich hartnäckig das Gerücht, wonach Daniele Speziale zu Virtus Don Bosco wechseln würde. Als der Bozner Traditionsklub am Freitagmorgen eine Pressemitteilung mit dem abgeschlossenen Deal an die Medien verschickte, da schien die Verpflichtung des 25-Jährigen, der in der vergangenen Saison bei Aurora Seriate in der Serie D gespielt hatte, perfekt zu sein. Doch dem ist nicht so, wie am Nachmittag Mattia Nicolini, der Spielerberater von Daniele Speziale, verlauten ließ. Er bat die Redaktion von SportNews die Dinge ins richtige Licht zu rücken.

„Das Angebot von Virtus Don Bosco ist zweifelsohne sehr interessant. Aber Daniele ist derzeit in Urlaub, wir haben nirgends irgend einen Vertrag unterschrieben. Ich dementiere deshalb die von Virtus Don Bosco verschickte Pressemitteilung und wir waren überrascht, als wir davon erfahren haben. Daniele hat mehrere Angebote vorliegen, von Klubs aus der Oberliga, aber auch aus der Serie D (zum Beispiel von Dro und Mezzocorona, Anm. d. Red.). Wir werden in den nächsten drei, vier Tagen entscheiden, für welches Angebot wir uns entscheiden. Aber Speziale ist noch ein Spieler von Aurora Seriate – und ich wiederhole, hat nirgends einen Vertrag unterschrieben.“

Autor: sportnews