a Fußball

Martin Ritsch streift sich in der kommenden Saison das Trikot von St. Georgen über

St. Georgen gelingt Transfercoup: Martin Ritsch wird ein „Jergina“

Paukenschlag beim ASC St. Georgen: Wie die Pusterer am Sonntagnachmittag auf ihrer offiziellen Webseite bekannt gaben, wird Martin Ritsch in der kommenden Saison im Dress der „Jergina“ auflaufen.

„Ritsch hat sich im Laufe der letzten Jahre im Südtiroler Fußball einen Namen als torgefährlicher Mittelfeldmotor gemacht und in der vergangenen Oberligasaison für seinen Heimatverein SSV Brixen nicht weniger als 13 Tore erzielt. In der kommenden Saison soll er nun die Fäden im Mittelfeld der „Jergina“ ziehen“, heißt es auf der Webseite des ASC St. Georgen.

Kapitän Roland Harrasser, Abwehrchef Benjamin Althuber und Goalie Patrick Pietersteiner kennen Ritsch bereits von ihrer gemeinsamen Zeit bei der EUROPEADA (2012), aber auch sonst sei die Vorfreude auf den Brixner in der Kabine der Pusterer groß.

„Martin passt charakterlich sehr gut in die Mannschaft und wenn er sein Temperament auf dem Platz im Zaum halten kann, dann ist er für jeden Verein eine große Bereicherung“, schreibt St. Georgen abschließend.

Autor: sportnews