a Fußball

So jubelt St. Georgen über den Sieg beim Euregio Cup (SN/hk) Benjamin Althuber und Roland Harrasser mit dem Pokal (SN/hk)

St. Georgen holt sich den Euregio Cup

Im Vereinsheim des ASC St. Georgen muss für eine weitere Trophäe Platz geschaffen werden! Die Pusterer besiegten am Sonntag im Finale den AC Trient und sicherten sich den begehrten Pokal beim Kerschdorfer Euregio Cup.

Nach dem klaren 4:1-Erfolg am Samstag gegen Rapid Lienz entschieden die "Jergina" auch das Endspiel des länderübergreifenden Turniers in Hall in Tirol für sich. Sie bezwangen Landesligist AC Trient mit 1:0.

Die Zuschauer in der "Haller Lend" bekamen ein auseglichenes, spannendes Duell geboten. St. Georgen hatte besonders in Halbzeit eins sehr viel Mühe mit dem Traditionsklub aus der Nachbarprovinz. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel wurde Angreifer Thomas Albanese aber im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst und führte sein Team somit auf die Siegerstraße. In der Folge kontrollierte die Morini-Elf geschickt das Geschehen und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Der Turniersieg war somit unter Dach und Fach.


Kerschdorfer Euregio Cup in Hall in Tirol:

Halbfinale :
St. Georgen – Rapid Lienz 4:1 (2:0)
1:0 Thomas Albanese (10.), 2:0 Lukas Gatterer (43.), 3:0 Thomas Piffrader (62.), 4:0 Stefan Nagler (84.), 4:1 Zraunig (85.)

AC Trient – SVG Reichenau 6:5 n. E. (1:1)
1:0 Bentivoglio (27.), 1:1 Gstrein (28.)

Spiel um Platz 3:
Rapid Lienz – SVG Reichenau 0:1

Spiel um Platz 1:
St. Georgen – AC Trient 1:0
1:0 Thomas Albanese (46./Elfmeter)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..