a Fußball

Inter-Trainer Luciano Spalletti stimmt seine Truppe auf das Duell mit Wattens ein (inter.it)

Testspiel-Auftakt: Inters erster Prüfstein ist ein Zweitligist

Nach den ersten Übungseinheiten im Rahmen des Trainingslagers in Reischach, probt Inter Mailand am Sonntag erstmals den Ernstfall: Um 17.30 Uhr trifft der italienische Spitzenklub auf die WSG Wattens.

Beim Duell gegen die Nordtiroler muss Neo-Coach Luciano Spalletti ohne zahlreiche Leistungsträger auskommen. Weil die vielen Nationalspieler erst am Montag zur Mannschaft stoßen, hat die „zweite Garde“ des Starensembles aus der Lombardei die Möglichkeit, sich in den Vordergrund zu spielen. Aufseiten der WSG Wattens steht dagegen mit dem Pusterer David Zimmerhofer ein Südtiroler Talent im Kader. Der 21-Jährige lief in der vergangenen Saison in 25 Meisterschaftsspielen für den österreichischen Zweitligisten auf.

Schon im Vorjahr kam es im Rahmen des Südtirol-Aufenthalts der „Nerazzurri“ zum Aufeinandertreffen Inter gegen Wattens. Damals sorgten Zimmerhofer und Co. für eine große Überraschung und knöpften dem Triple-Sieger von 2010 ein 0:0 ab. Dass Wattens auch heuer wieder für eine Sensation gut ist, zeigte der Klub vor wenigen Tagen: In einem Testspiel gegen den österreichischen Meister Red Bull Salzburg gingen die Nordtiroler mit einem 2:1-Sieg vom Platz.

Noch bevor es am Sonntag zum ersten Schaulaufen der Inter-Stars kommt, steht am Samstagabend das erste große Highlight des Trainingslagers auf dem Programm: Ab 21 Uhr wird im „Inter Village“ die Mannschaft offiziell den Fans vorgestellt.


Testspiel in Reischach:

Sonntag, 17.30 Uhr: Inter Mailand – WSG Wattens

Autor: sportnews