a Fußball

FCS-Außenverteidiger Fabian Tait (Foto: FotoSport Bordoni) Trients Neuzugang Michael Bacher (rechts im Bild) lief kürzlich gegen Fiorentina auf (Foto: Innocenti)

Testspiele: Südtirol & Trient messen sich mit Serie-A-Klub Bologna

Am Samstag steht für den FC Südtirol der erste echte Formcheck der Vorbereitung auf dem Programm. Dabei fordern die Weiß-Roten den FC Bologna heraus. 24 Stunden später nimmt es Oberliga-Meister Trient mit dem Erstligisten auf.

Für den FCS geht die erste Trainingswoche der Vorbereitung mit einem hochklassigen Freundschaftsspiel zu Ende. Die Zanetti-Truppe übersiedelt vom Wipptal nach Kastelruth, wo sie am Samstagum 17 Uhr Bologna gegenübersteht. Der Erstligist wusste bei seinen ersten Auftritten in Südtirol durchaus zu überzeugen und feierte zwei lockere Siege gegen Schlern (9:1) sowie Virtus Acquaviva (17:0).

Beim erstenKräftemessen der Saison wird auch Renny Piers Smith im Kader der Weiß-Roten stehen. Der 20-jährige Mittelfeldspieler löste in den letzten Tagen seinen Vertrag bei Vicenza auf und absolviert beim FCS eine Probezeit. In Smiths Curriculum scheinen 13 Lega-Pro-Einsätze auf.


Weitere Partien: Bologna - Trient & Sassuolo - Real Vicenza

Am Sonntagsteht Bologna in seinem vierten und letzten Testspiel in Kastelruth dem AC Trient gegenüber. Der Oberliga-Meister, bei dem auch die einheimischen NeuzugängeMichael Bacher und Gabriel Brugger mitmischen, trifftzum dritten Mal binnen sieben Tagen auf einen Serie-A-Klub. Zuletzt gab es für den Verein aus der Nachbarprovinz eine 0:7- bzw 0:5-Niederlage gegen Napoli und Fiorentina.

Auch Sassuolo steht an diesem Wochenende auf Südtiroler Boden im Einsatz. Der Europa-League-Teilnehmer aus dem Vorjahr bekommt es in Sterzing mit Real Vicenza zu tun. Angepfiffen wird die Partie am Samstag um 18 Uhr.


Südtirol-Testspiele an diesem Wochenende

Samstag, 22. Juli: Bologna – FC Südtirol (um 17 Uhr in der Sportzone Laranz/Kastelruth)
Samstag, 22. Juli: Sassuolo – Real Vicenza (um 18 Uhr in Sterzing)
Sonntag, 23. Juli: Bologna – Trient (um 17 Uhr in der Sportzone Laranz/Kastelruth)

Autor: sportnews