a Fußball

Bei großen Klubs im Gespräch: Gianluca Scamacca. © ANSA / LUCA ZENNARO / ZEN

Transfermarkt | Alles noch recht ruhig

Seit wenigen Tagen ist das Transferfenster in Europa geöffnet. Große Deals hat es noch keine gegeben, doch ein paar bemerkenswerte Wechsel sind geschehen. SportNews fasst die Situation zusammen.

Sampdoria hat sich mit Ernesto Torregrossa verstärkt. Der Angreifer kommt von Brescia nach Genua und hat einen Vierjahresvertrag bis 2025 unterschrieben. Napoli möchte Mattia Zaccagni verpflichten. Der Shootingstar von Hellas Verona wird aber frühestens im Sommer in Kampanien andocken, wie Verona-Präsident Maurizio Setti gegenüber Radio Kiss Kiss bestätigt: „Wir führen Gespräche, aber im Jänner wird Zaccagni noch nicht wechseln.“


Juventus ist weiterhin auf der Suche nach einem Stürmer, der als Alternative zu Alvaro Morata fungieren soll. Als heißester Kandidat gilt Gianluca Scamacca von Sassuolo. Der 22-Jährige ist aktuell an Genoa ausgeliehen, auch Milan soll interessiert sein. Juve möchte den U21-Nationalspieler bis 2022 ausleihen und ihn dann für rund 20 Millionen Euro fix verpflichten. Genoa will währenddessen Krzysztof Piatek zurückholen. Der Pole steht aktuell bei Hertha BSC unter Vertrag, möchte aber nicht bei den Berlinern bleiben. Allerdings ist auch Premier-League-Klub West Ham am Stürmer interessiert. Lazio möchte hingegen seine Defensive verstärken und hat Shkodran Mustafi als Transferziel auserkoren. Für den Deutschen, dessen Vertrag bei Arsenal im Sommer ausläuft, wäre es eine Rückkehr in die Serie A.

Kazuyoshi Miura (54) hat noch nicht genug: Der älteste Profi der Welt hat seinen Vertrag verlängert. © JIJI PRESS / STR

Aus Spanien wird vermeldet, das Schalke-Kapitän Omar Mascarell vor einem Wechsel zum FC Valencia stehe. Der Mittelfeldspieler soll einer Rückkehr in sein Heimatland nicht abgeneigt sein. Ebenfalls ein Spanier ist der neue Rechtsverteidiger von Olympique Lyon. Pol Lirola wechselt von der Fiorentina zu den Franzosen. Florenz verlassen hat auch Patrick Cutrone. Der Ex-Milan-Stürmer kehrt nach England zu Wolverhampton zurück.

Eine kuriose Meldung gibt es noch aus Japan. Kazuyoshi Miura, bekannt als ältester Fußballprofi der Welt, hat seinen Vertrag beim Erstligisten FC Yokohama um ein weiteres Jahr verlängert. Der Ex-Nationalspieler (er wird im Februar 54) steht damit vor seiner 36. Profisaison.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210