a Fußball

Wurde beim FC Barcelona nie glücklich: Philippe Coutinho. © APA/afp / PAU BARRENA

Transfersplitter | Coutinho folgt Gerrards Ruf

Das Winter-Transferfenster geht langsam aber sicher in die heiße Phase. Am Freitag gab es einige interessante Transfers zu vermelden.

In Barcelona hat Philippe Coutinho – seit seinem Wechsel im Januar 2018 - sein Glück nicht gefunden. Nun wird der brasilianische Edeltechniker zum 2. Mal weiterverliehen. Dieses Mal geht es zurück in die Premier League zu Aston Villa. Dort trifft der 29-Jährige auf seinen ehemaligen Teamkollegen vom FC Liverpool (dort erlebte Coutinho seine besten Zeiten) Steven Gerrard, der seit wenigen Monaten Trainer beim Klub aus Birmingham ist. Dort soll der Zehner zu alter Stärke zurückfinden. Das üppige Gehalt von Coutinho teilen sich beide Klubs übrigens bis Saisonende auf.


Auch Ligarivale Newcastle United verstärkte sich mit einem prominenten Namen. Außenverteidiger Kieran Trippier, mit England im Sommer im EM-Finale, kehrt nach zweieinhalb Jahren bei Atletico Madrid auf die Insel zurück. Der 31-Jährige unterschrieb in Newcastle einen Zweieinhalb-Jahres-Vertrag bis Sommer 2024. Seine Verpflichtung sollen sich die neuen saudi-arabischen Clubbesitzer zudem rund 15 Mio. Euro Ablöse kosten lassen. Die „Magpies“ liegen in der Premier League auf Abstiegsplatz Rang 19, der Rückstand auf Position 17 beträgt zwei Zähler.

Kieran Trippier geht wie Coutinho zurück in die Premier League. © APA/afp / OSCAR DEL POZO


Zwei Spieler haben hingegen die Insel verlassen und sind auf Leihbasis in die Serie A gewechselt. Innenverteidiger Axel Tuanzebe geht für eine Gebühr von 500.000 Euro zu Napoli – auch, weil Kalidou Koulibaly in Kürze mit Senegal beim Africa-Cup aktiv ist. Tuanzebe steht bei Manchester United unter Vertrag, war zuvor aber an Aston Villa verliehen. Die AS Roma hat hingegen Arsenals Ainsley Maitland-Niles – ebenfalls für eine Gebühr von 500.000 Euro – ausgeliehen. Der 24-Jährige, der sowohl im rechten als auch im zentralen Mittelfeld auflaufen kann, spielte bei den Gunners zuletzt keine Rolle mehr und war der Wunschspieler von Roma-Coach José Mourinho.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210