a Fußball

Romelu Lukaku begrüßte am Mittwoch in Mailand die Inter-Fans. © ANSA / MATTEO BAZZI

Transfersplitter | Mächtig Bewegung in der Serie A

Der Transfermarkt im internationalen Fußball beginnt allmählich zu brodeln. In den letzten Tagen gab es ein paar interessante Transfers. Zudem stehen einige Deals vor dem Abschluss.

Die Rückkehr von Romelu Lukaku zu Inter ist perfekt. Nach einer enttäuschenden Saison beim FC Chelsea leihen die Nerazzurri den belgischen Fußball-Nationalstürmer für eine Saison aus. Demnach überweisen die Italiener acht Millionen Euro, die bei Gewinn des Scudettos um weitere 4 Millionen steigen kann. Dem Vernehmen nach verzichtet Lukaku für den Wechsel auf rund ein Drittel seines 12-Mio.-Nettogehalts, soll bei Inter 8 Mio. Euro verdienen. Der 29-Jährige wurde am Mittwoch in Mailand präsentiert.


Inters Stadtrivale Milan hat mit Divock Origi ebenfalls einen belgischen Stürmer geholt. Der 27-Jährige war bereits in Mailand und im Casa Milan und hat den Medizincheck absolviert. Origi unterschreibt laut Gazzetta dello Sport beim italienischen Meister einen 4-Jahres-Vertrag, der ihm 4 Millionen pro Jahr einbringen soll. Origi kommt ablösefrei vom FC Liverpool.

Divock Origi wechselt zu Milan. © ANSA / ansa


Aus der Serie A gibt es gleich weitere Deals zu vermelden: Juventus-Verteidiger Gianluca Frabotta wird erneut verliehen – dieses Mal an Aufsteiger Lecce. Sturm-Talent Pietro Pellegri wechselt nach seiner Leihe nun fix zu Torino. Dafür überweisen die Turiner 5 Mio. Euro an die AS Monaco. Lazios Routinier Lucas Leiva kehrt in seine brasilianische Heimat zurück – und zwar zu seinem Jugendklub Gremio Porto Allegre. Aufsteiger Monza hat sich nach Inters Verteidiger Andrea Ranocchia auch noch Cagliaris Keeper Alessio Cragno geschnappt. Real-Stürmer Luka Jovic steht ebenfalls vor einem Wechsel in die Serie A. Der 24-jährige Serbe, der zuvor für Frankfurt stürmte, wird für eine Saison an die Fiorentina ausgeliehen. Jovic soll in der kommenden Woche in die Toskana reisen, um dort den Medizincheck zu absolvieren.
Was sich sonst noch tut
Milan hat sich derweil auch einen Korb eingeholt. Sven Botman wird nicht zu den Rossoneri wechseln, sondern in die Premier League zu Newcastle United. Die neureichen Engländer mit den saudi-arabischen Besitzern zahlen rund 40 Mio Euro für den niederländischen Innenverteidiger. So viel wollte Milan für den 23-Jährigen nicht bezahlen.

Neben Lucas Leiva wird auch Manchester Citys Fernandinho zurück in seine brasilianische Heimat wechseln. Der 37-Jährige geht ablösefrei zu seinem Ex-Klub Athletico Paranaense. Takumi Minamino wird Liverpool hingegen Richtung Ligue 1 verlassen. Der Japaner geht zur AS Monaco. Paris Saint Germain verliert hingegen Super-Talent Xavi Simons. Der 18-jährige Niederländer geht ablösefrei zur PSV Eindhoven. Simons zählt zu den größten Mittelfeldtalenten in Europa.

Frenkie de Jong geht zu Manchster United. © APA/afp / MAURICE VAN STEEN


Der niederländische Nationalspieler Frenkie de Jong steht kurz vor einem Wechsel vom FC Barcelona zu Manchester United. Wie Sky Sports meldete, sollen sich der englische Premier-League-Club und die Katalanen über die Ablösesumme von 65 Millionen Euro zuzüglich weiterer Bonuszahlungen für den 25 Jahre alten Mittelfeldspieler „weitgehend einig“ sein. In Manchester arbeitet de Jong wieder mit seinem ehemaligen Ajax-Trainer Erik ten Hag zusammen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH