a Fußball

Oleksandr Sukhenko wurde nur 25 Jahre alt.

Ukrainischer Fußballer gefoltert und ermordet

Der Krieg in der Ukraine macht auch vor der Sportwelt nicht halt. Jetzt wurde bekannt, dass ein ehemaliger Fußballprofi von russischen Soldaten in einem Wald nahe seiner Heimatstadt massakriert wurde.

Oleksandr Sukhenko heißt der junge Ex-Profi, der gemeinsam mit rund 30 weiteren Personen in einem Waldstück in der Nähe von Kiew erschossen und anschließend verscharrt wurde. Das Massengrab wurde am Samstag entdeckt. Jetzt bestätigte die Spielerorganisation FIFPRO den Tod des ehemaligen Fußballprofis.


Der 25-jährige Sukhenko soll gemeinsam mit seinen Eltern Igor und Olga (die 50-Jährige war Bürgermeisterin ihrer Heimatstadt Motyzhyn) verschleppt, gefoltert und anschließend massakriert worden sein. Der Fußballer war zuletzt als Stürmer für den FK Kudrivka aktiv gewesen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH