a Fußball

Michael Huber wird von den Betreuern erstversorgt (Foto: Partschins)

Verdacht bestätigt: Michael Huber erleidet Kreuzbandriss

Der ASV Partschins hatte am Sonntag gleich zwei bittere Pillen zu schlucken. Zum einen verloren die Untervinschger das Derby gegen Naturns mit 1:2 Toren. Zum anderen zog sich Michael Huber in diesem Match einen Kreuzbandriss zu und fällt nun monatelang aus.

Es kam innerhalb von zwei Minuten knüppeldick. Zuerst schoss Tappeiner den 2:1-Siegtreffer zugunsten der Naturnser (71.), nur 60 Sekunden später musste Michael Huber mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt werden. Der Offensivspieler der Partschinser zog sich die schwere Knieverletzung ohne Fremdeinwirkung zu.

Am Montagmittag folgte die Gewissheit: Hubers Kreuzband ist gerissen und muss nun operiert werden. „Alle zusammen wünschen wir unserem Humi alles, alles gute und hoffen für Ihn, dass die bevorstehende Operation so schnell als möglich erfolgt und gut verlaufen wird. Kopf hoch Humi, wir drücken dir alle die Daumen“, heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite des ASV Partschins.


Auch St. Pauls im Verletzungspech

In der Oberliga scheint es den Paulsner Verteidiger Georg Sinn erwischt zu haben. Wie die Blau-Weißen auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bekannt gaben, besteht auch bei ihm der Verdacht auf einen Kreuzbandriss. In den nächsten Tagen soll eine genaue Diagnose vorliegen. Die Verletzung zog sich der Abwehrspezialist im Match gegen Comano in der Nachspielzeit nach einem Kopfballduell zu.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210